Navigation Menu
Äscher, Wildkirchli und Seealpsee

Äscher, Wildkirchli und Seealpsee

Von am Montag, 11 Apr, 2016 | 1 Kommentar

Wir kennen sie alle, die „Places to See Before you Die“, „Must Seen Places of a Lifetime“ und wie diese Listen alle heissen mögen. Nachdem das National Geographic Magazin das Restaurant Äscher auf seine Titelseite gedruckt hatte, ging der Hype um diesen Ort los. Hollywood Stars wie Ashton Kutcher haben angefangen das Foto zu teilen und auf...

Mehr
Wandern auf dem Perito Moreno Gletscher

Wandern auf dem Perito Moreno Gletscher

Von am Sonntag, 17 Nov, 2013 | 0 comments

Zu Beginn unserer Reise haben wir eine Liste mit Highlights erstellt. Darauf waren der Machu Picchu, die Salzwüste Salar de Uyuni, Trekking in El Chaltén, der Gletscher Perito Moreno und das Ende der Welt Ushuaia. Da der Perito Moreno Gletschter bereits das zweitletzte „Highlight“ auf unserer Reise ist, haben wir uns mit etwas Wehmut ins Auto gesetzt und...

Mehr
El Chaltén

El Chaltén

Von am Freitag, 15 Nov, 2013 | 0 comments

Unser Reiseführer sagt, man solle nicht wandern gehen wenn es in El Chaltén windet. Was soll das? Warum soll ich nicht wandern, wenn es windet? Als wir in El Chaltén angekommen sind, wussten wir warum. Es kann richtig, richtig heftig winden. Wir hatten Windgeschwindigkeiten bis zu 50km/h. Es ist kaum möglich gewesen sich vorwärts zu bewegen. Lago Torre Wir hatten...

Mehr
Santa Cruz Trek

Santa Cruz Trek

Von am Samstag, 28 Sep, 2013 | 1 Kommentar

In den vergangen Tagen haben wir uns – wie bereits berichtet – auf den berühmten Santa Cruz Trek vorbereitet. Dieser vier tägige Trek führt von Vaqueria (3700 Meter) hinauf auf den Union Pass (4750 Meter), rüber zum Alpamayo Base Camp und wieder hinunter nach Cashapampa (2900 Meter). Ob und wie wir das in dieser Höhe bewältigen war die grosse Frage. Tag 1 Früh...

Mehr
Huaraz und das Höhenproblem

Huaraz und das Höhenproblem

Von am Freitag, 20 Sep, 2013 | 1 Kommentar

Vor zwei Tagen haben wir Lima mit dem Bus in Richtung Huaraz verlassen. Die Fahrt dauerte 8.5 Stunden und war erstaunlich angenehm. In der ersten Klasse kriegt man was zu essen und liegt in einem Sessel den man zu 160 Grad herunterlassen kann. Wenn der ÖV in der Schweiz nur so wäre… In Huaraz angekommen ging das Chaos dann aber los. Das Hostel welches uns...

Mehr

Pin It on Pinterest