Navigation Menu
Tauchen und Chillen im Golf von Thailand

Tauchen und Chillen im Golf von Thailand

Von am Samstag, 14 Feb, 2015 | 4 Kommentare

Ok, die Meldungen über ermordete Touristen am Strand von Ko Tao haben uns schon etwas zum Nachdenken gebracht und die Meldung der mysteriös verstorbenen Engländerin ein paar Tage vor unserer Ankunft hat die Sache nicht besser gemacht. Dennoch hat uns die Insel magisch angezogen auch wenn der Weg dahin etwas lang war. Flug nach Surat Thani, Bus Fahrt nach Don Sak, Fähre nach Koh Pha Ngan mit (zwei) Übernachtungen, Speed Boot nach Ko Tao. Aber es hat sich gelohnt!

Koh Phangan und die Full Moon Parties

Koh Pha Ngan ist vor allem für eines bekannt: Full Moon Parties. Immer zum Vollmond strömen bis zu 40’000 Touristen auf die Insel und tanzen am Had Rin Beach bis zum Morgen. Einen Tag danach ist die Insel wieder leer.

Strand von Ko Pha Ngan

Strand von Ko Pha Ngan

Doch die Insel hat viel mehr zu bieten als die Full Moon Parties. Vor allem ruhige und wunderschöne Strände. Genau an so einem haben wir einen Tag lang pausiert, da der direkte Weg nach Ko Tao zu lang war. Der Zwischenstop hat uns aber so gut gefallen, dass wir eigentlich noch länger bleiben wollten. Doch irgendwie haben wir es geschafft den Mondkalender nicht zu konsultieren, denn es war Vollmond und sämtliche Unterkünfte dementsprechend ausgebucht. Daher gab es nur noch eine Möglichkeit: Mit dem Speed Boot weiter nach Ko Tao.

Ko Tao, das Taucherparadies

Schon in der Schweiz haben wir uns dazu entschlossen das Open Water Zertifikat auf Ko Tao zu machen. Nirgendwo sonst auf der Erde werden mehr Open Water Zertifikate ausgestellt als hier. Die Dive Sites sind zwar nicht die besten, aber am Anfang ist man auch schon von kleinen Fischen und Korallen fasziniert. Das ganze kostet hier gerade mal 250 CHF (inklusive gratis Unterkunft), warum also nicht?

Während drei Tagen schaut man sich Videos an, bekommt etwas Theorie eingetrichtert, absolviert einen Theorie Test, lernt im Pool das Tauchequipment kennen und unternimmt die ersten vier Tauchgänge im Meer bis zu einer Tiefe von 18 Metern.

Fazit: Abosult faszinierend und empfehlenswert.

Im Wasser

Im Wasser

Wer am Ende des Kurses noch Lust hat, kann gleich anschliessend nochmals 5 Tauchgänge absolvieren und das Advanced machen welches Tauchgänge bis 30 Meter tiefe ermöglicht.

Ko Tao, das Chillerparadies

Sairee Beach

Sairee Beach

Ko Tao ist aber auch mehr als nur ein Tauchparadies. Der Sairee Beach – wenn auch der Touristischte – ist einer der schönsten Strände den wir in Thailand gesehen haben. Türkisblaues und kristallklares Wasser. Ein zwei Strandbars. Ein zwei Strandrestaurants. Keine lästigen Strandverkäufer. Und da eh alle anderen am Tauche sind oder an der Full Moon Party in Ko Pha Ngan, hat man den ganzen Strand für sich!

Ein idealer Ort um ein paar Tage abzuschalten. Den Tag kann man sich gut am Strand vertreiben und am Abend haben die paar wenigen Strandbars aber umso mehr zu bieten. Pool Parties, Feuershows oder einfach nur gemütliche Strand Lounges. Für jedermann etwas dabei. Bis jetzt unsere Lieblingsinsel!

Wart ihr schon auf Ko Tao? Was ist eure Liebelingsinsel?

    4 Kommentare

  1. Willkommen in de Unterwasserwelt ;) hat Ayca jetzt den Kurs doch auch gemacht?

    • Dankeschön!

      Nein hat sie nicht. Aber sie holt ihn wahrscheinlich in Koh Lanta nach (und ich mach wohl das Advanced).

  2. Ko Tao ist auch meine absolute Lieblingsinsel! :) Den Tauchkurs musste ich leider abbrechen, aber es war trotzdem wunderschön!

    • Ach schade. Wir waren heute den ganzen Tag Schnorcheln. Je nach Ort sogar fast noch schöner und auch ohne Kurs überall gut möglich :)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pin It on Pinterest

Share This