Navigation Menu
Sani
November 122017

Sani ist ein Strandabschnitt in Chalkidiki, an welchem die fünf Sani Hotels angesiedelt sind. Die Hotels sind zum Teil in Themen unterteilt. Wir haben uns für das familienfreundliche Sani Club entschieden. Welches sich als absolutes Highlight herausgestellt hat.

How to get there?

Mit dem Flugzeug bis Thessaloniki fliegen und mit dem Auto oder Transfer bis Sani fahren.

What to do?

  • relaxen, Sonnenbaden, Zeit geniessen
  • In einem der unzähligen Restaurants lecker essen
  • An der Marina flanieren
  • Sunset Cruise machen
  • Nautilus (Signature Drink) trinken

Where to stay?

Wir sind im wunderschönen Sani Club untergekommen. Es ist eine weitläufige Bungalow Anlage, welches sehr familienfreundlich ist.
Für paare, welche die Ruhe geniessen wollen ist das neu eröffnete Sani Dunes (ab 12 Jahren) empfehlenswert.

Beiträge

Familienurlaub in Griechenland

Weitere Informationen»
Airlie Beach
Juli 42015

Airlie Beach ist der Ausgangspunkt für alle Segeltrips zu den Whitsundays. Doch auch für Seekranke gibt es Bars und andere Aktivitäten.

How to get there?

Mit dem Bus oder Mietauto

What to do?

  • Segeltrip zu Whitsandays
  • Der Promenade entlang schlendern
  • In der Airlie Beach Lagoon baden

Where to stay?

Unterkunft suchen…

Beiträge

Segeltrip zu den Whitsundays

Weitere Informationen»
Fraser Island
Juni 72015

Die grösste Sandinsel der Welt zieht jährlich tausende Touristen an und begeistert. Seen, Sanddünen, Kilometer lange Strände und Dingos sind nur einige der vielen Highlights welche die Inseln so einzigartig machen.

How to get there?

Am einfachsten man bucht eine Tour in Rainbow Beach oder in Hervey Bay. Wer die Insel auf eigene Faust erkunden will braucht einen 4×4 Geländewagen!

What to do?

  • Central Station besuchen (Altes Zentrum)
  • Im Lake McKenzie schwimmen
  • Einen Rundflug unternehmen
  • Den Lake Wobby erklimmen
  • Die Aussicht auf dem Indian Head geniessen
  • In den Champagne Pools baden
  • Im Eli Creck schwimmen
  • Den Strand rauf und runter fahren

Where to stay?

Unterkunft suchen…

Beiträge

Fraser Island

Weitere Informationen»
Noosa
Mai 262015

Noosa ist ein Gebiet das den Noosa National Park, Noosa Heads, Noosa Village und ein paar andere Dörfchen beinhaltet. Es ist besonders beliebt bei Touristen welche einen Sprachaufenthalt machen.

How to get there?

Mit dem Flugzeug nach Brisbane und von dort mit dem Mietwagen oder dem Bus.

What to do?

  • Durch die Noosa Woods spazieren
  • Den Noosa National Park erkunden
  • Die Flaniermeile rauf und runter spazieren
  • Einen Auslfug in die Sunshine Coast unternehmen (Mooloolaba,…)

Where to stay?

Unterkunft suchen…

Beiträge

Sunshine Coast

Weitere Informationen»
Surfers Paradise
Mai 242015

Surfers Paradise bzw. Gold Coast ist eine Stadt südlich von Brisbane. Sie ist vor allem für den langen Sandstrand und die grossen Hochhäuser bekannt, die sehr an Miami erinnern.

How to get there?

Mit dem Auto oder dem Bus.

What to do?

  • Die Fussgänger Zone erkunden
  • Einen der unzähligen Vergnügungsparks besuchen (Combi Tickets lösen)
  • Einen Ausflug ins Hinterland unternehmen
  • Den Markt besuchen
  • Am Strand verweilen
  • Eine Surf Lektion nehmen
  • Einen Ausflug nach North Stradbroke Island unternehmen

Where to stay?

Unterkunft suchen…

Beiträge

Surfers Paradise – der Schandfleck Australiens?

Weitere Informationen»
Byron Bay
Mai 162015

Byron Bay ist der östlichste Punkt von Australiens Festland und ist vor allem bei jüngeren Touristen sehr beliebt. Das Dörfchen hat viele Cafes, Bars und Yoga Studios.

How to get there?

Mit dem Auto.

What to do?

  • Shoppen
  • Yoga Unterricht nehmen
  • Zum Cape Byron Light spazieren
  • Einen Tagesausflug nach Nimbin unternehmen
  • Die Cafes und Bars erkunden

Where to stay?

Unterkunft suchen…

Beiträge

Byron Bay

Weitere Informationen»
Cessnock
Mai 102015

Cessnock ist der touristische Mittelpunkt des Hunter Valleys. Von hier aus kann man Touren in das Weingebiet unternehmen.

How to get there?

Mit dem Auto.

What to do?

  • Wein und Bier degustieren
  • Das Tal erkunden

Where to stay?

Unterkunft suchen…

Beiträge

Hunter Valley

Weitere Informationen»
Katoomba
Mai 12015

Katoomba ist der grösste Ort in den Blue Mountains und ist somit zentraler Ausgangspunkt für alle touristischen Aktivitäten in der Region. Neben der Nähe zum Echo Point und den Three Sisters hat das Städtchen auch einige Cafes, Restaurants und Bars.

How to get there?

Mit dem Auto.

What to do?

  • Die Three Sisters bestaunen
  • Zum Echo Point fahren
  • Eine Fahrt mit dem Skycab unternehmen
  • Sublime Point, Govetts Leap, Evans Lookout und Pulpit Rock erkunden

Where to stay?

Unterkunft suchen…

Beiträge

Blue Mountains

Weitere Informationen»
Wollongong
Mai 12015

Wollongong ist eine Uni Stadt. Sie hat ein kleines Zentrum mit einer Einkaufspassage, einen Leuchtturm und einen windigen Strand der von Surfern eingenommen ist.

How to get there?

Mit dem Auto.

What to do?

  • Das Städtchen erkunden
  • Einen Kaffe geniessen
  • Sich ein Eiscreme beim Leuchtturm gönnen

Where to stay?

Unterkunft suchen…

Beiträge

Ein Road Trip von Melbourne nach Sydney

Weitere Informationen»
Huskinsson
Mai 12015

Huskinsson ist nicht weiter spannend, liegt aber an der wunderschönen Jervis Bay ist somit ein idealer Ort um die Gegend zu erkunden.

How to get there?

Mit dem Auto.

What to do?

  • Jervis Bay besuchen
  • Batemans Bay besuchen
  • Delphine in der Bucht spotten

Where to stay?

Unterkunft suchen…

Beiträge

Ein Road Trip von Melbourne nach Sydney

Weitere Informationen»
Narooma
Mai 12015

Narooma liegt ganz im Süden von NSW und ist ein beliebter Touristen Ort in der Gegend.

How to get there?

Mit dem Auto.

What to do?

  • Den Gipsy Point besuchen
  • Einen Ausflug auf die Montague Insel unternehmen
  • Das kleine Tilba Tilba Dörfchen besuchen

Where to stay?

Unterkunft suchen…

Beiträge

Ein Road Trip von Melbourne nach Sydney

Weitere Informationen»
Mallacoota
Mai 12015

Mallacoota ist ein weiteres kleines verschlafenes Küstenörtchen im Süden Australiens. Hier kann man die Natur geniessen und die eine oder andere Robbe sehen.

How to get there?

Mit dem Auto.

What to do?

  • Robben beobachten
  • Den Gippsland Lake Costal Park besuchen
  • Cape Conran Coastal Park besuchen
  • Croajingolong National Park besuchen

Where to stay?

Unterkunft suchen…

Beiträge

Ein Road Trip von Melbourne nach Sydney

Weitere Informationen»
Lakes Entrance
Mai 12015

Lakes Entrance liegt nur unweit vom berühmten 90 Miles Beach entfernt und ist ein kleines verschlafenes Küstenörtchen.

How to get there?

Mit dem Auto.

What to do?

  • Den 90 Miles Beach  besuchen
  • Den Gippsland Lake Costal Park besuchen

Where to stay?

Lake Entrances ist klein und verschlafen, bietet aber den einen oder anderen Campground an. Wer lieber in einem Motel oder Hotel übernachten möchte: Unterkunft suchen…

Beiträge

Ein Road Trip von Melbourne nach Sydney

Weitere Informationen»
Wilsons Promontory
Mai 12015

Der Wilsons Promontory National Park ist einer der beliebtesten National Parks Australiens. Mit unzähligen Wanderwegen, Stränden und Aussichtspunkten ein idealer Ort um Australiens Landschaft zu geniessen.

How to get there?

Mit dem Auto.

What to do?

  • Einen der unzähligen Wanderwege erkunden
  • Die Aussichtspunkte erkunden
  • Am Strand liegen

Where to stay?

Alle Campgrounds werden vom National Park selbst verwaltet und müssen online gebucht werden: http://parkweb.vic.gov.au/

Beiträge

Ein Road Trip von Melbourne nach Sydney

Weitere Informationen»
Philipp Island
Mai 12015

Philipp Island ist eine kleine Insel südlich von Melbourne und bekannt für seine raue Landschaft und die hier lebenden Pinguine.

How to get there?

Mit dem Auto. ÖV ist limitiert aber möglich.

What to do?

  • The Nobbies bestaunen (Küstenabschnitt)
  • Penguin Parade (Pinguine)
  • Road Trip durch die Insel

Where to stay?

Es gibt diverse Caravan Parks, Motels und Hotels. Die Auswahl ist gross. Unterkunft suchen…

Beiträge

Ein Road Trip von Melbourne nach Sydney

Weitere Informationen»
Melbourne
April 192015

Melbourne ist die zweitgrösste Stadt in Australien und vor allem für sein leckeres Essen und die vielen Bars und Cafes bekannt.

How to get there?

Der Flughafen von Melbourne wird von vielen internationalen und nationalen Airlines angeflogen. Alternativ Verkehren Busse von allen grösseren Städten aus.

What to do?

  • Das Tram nach St. Kilda nehmen
  • Den CBD erkunden
  • Die vielen Bars, Cafes und Restaurants auskundschaften

Where to stay?

Die City Limits Hotel Appartments liegen sehr zentral und bieten kleine Appartments inkl. Frühstück für einen vernünftigen Preis an.

Beiträge

Melbourne – Foody Central 

Weitere Informationen»
Adelaide
April 172015

How to get there?

Der Flughafen Adelaide wird von verschiedenen nationalen wie auch internationalen Fluggesellschaften angeflogen. Wer mit dem Mietwagen unterwegs ist, kann seinen Trip von der Great Ocean Road bis nach Adelaide verlängern.

What to do?

  • Weindegustation im Barrosa Valley und Fleurlieu Peninsula
  • Glenelg und Henley Beach besuchen
  • Kangoroo Island besuchen
  • Trip nach Victor Harbor
  • Durch die Stadt schlendern

Where to stay?

Wir sind im gemütlichen BreakFree Appartment untergekommen, welches direkt an der Hindley Street – der Partymeile ist.

Beiträge

Adelaide

Weitere Informationen»
Robe
April 112015

Robe ist ein kleines und romantisches Fischerdörfchen südlich von Adelaide.

How to get there?

Mit dem Mietwagen.

What to do?

  • Die Weinregion nördlich von Robe erkunden
  • Den Sonnenuntergang am Obelisk geniessen
  • Im besten Seafood Restaurant Australiens (2013) essen

Where to stay?

Das Guichen Bay Motel hat gemütliche, grosse Zimmer und das liebenswerteste Besitzer paar weit und breit.

Beiträge

Great Ocean Road

Weitere Informationen»
Port Cambpell
April 112015

Port Campbell ist ein beliebter Übernachtungsstop auf der Great Ocean Road.

How to get there?

Mit einer Great Ocean Road Tour oder mit dem Mietwagen.

What to do?

  • Die zwölf Apostel besuchen

Where to stay?

Die Sea Foam Villas liegen direkt im Zentrum und bieten kleine Appartements an.

Beiträge

Great Ocean Road

Weitere Informationen»
Apollo Bay
April 112015

Apollo Bay ist der beliebteste Übernachtungsstop auf der Great Ocean Road.

How to get there?

Mit einer Great Ocean Road Tour oder mit dem Mietwagen.

What to do?

  • Den Great Otway National Park erkunden
  • Einen Abstecher ins Landes innere unternehmen
  • Koala Bären suchen

Where to stay?

Das Sanpiper Motel hat gemütliche und preiswerte Zimmer.

Beiträge

Great Ocean Road

Weitere Informationen»
Lorne
April 112015

Lorne ist ein beliebter Übernachtungsstop auf der Great Ocean Road.

How to get there?

Mit einer Great Ocean Road Tour oder mit dem Mietwagen.

What to do?

  • Die Wasserfälle der Umgebung erkunden
  • Durch das Dorf schlendern

Where to stay?

Unterkunft suchen…

Beiträge

Great Ocean Road

Weitere Informationen»
Torquay
April 112015

Torquay ist das Tor zur Great Ocean Road.

How to get there?

Mit einer Great Ocean Road Tour oder mit dem Mietwagen.

What to do?

  • Einen der unzähligen Surf Shops Plündern
  • Den Bells Beach Besuchen

Where to stay?

Unterkunft suchen…

Beiträge

Great Ocean Road

Weitere Informationen»
Sydney
April 82015

Nein, Sydney ist nicht die Hauptstadt Australiens, aber bestimmt diem am meisten von Touristen besuchte. Wie viele Weltstädte, bietet auch Sydney für jedermann etwas.

How to get there?

Der Sydney Airport wird von vielen internationalen Fluggesellschaften angeflogen.

What to do?

  • Eine Vorstellung im Sydney Opera House besuchen
  • Über die Harbour Bridge laufen
  • Durch den Botanischen Garten schlendern
  • Bondi Beach besuchen
  • Die Fähre nach Manly nehmen
  • Den Sydney Zoo besuchen
  • Eines der vielen Museen besuchen
  • Einen Drink ein einem der vielen Bars in Potts Points trinken

Where to stay?

Sydney ist riesig und bietet Unterkünfte für jedes Budget. Wir hatten das Glück und konnten jeweils bei Freunden unterkommen. Unterkünfte direkt im Zentrum sind meistens teuer, es empfiehlt sich in eines der umliegenden Stadtviertel auszuweichen. Zum Beispiel nach Potts Points oder Darlinghurst.

Unterkunft suchen…

Beiträge

Sydney zu Fuss

Weitere Informationen»
Hong Kong
März 292015

Hong Kong, Weltstadt, China Light, Mega City, doch Hong Kong ist mehr. Es gibt Fischerdörfer, Landwirten und Strände.

How to get there?

Mit dem Boot oder Bus von China aus. Die aber wohl wahrscheinlicher Variante ist per Flugzeug zum Hong Kong International Airport.

What to do?

  • Kowloon entdecken
  • State Ferry nach Hong Kong Island nehmen
  • Die Aussicht vom Victoria Peak geniessen
  • Eines der zahlreichen Shopping Zentren entdecken
  • Die Night Markets erkunden
  • Die Hochhäuser von Hong Kong Island entdecken
  • Das Disney Land besuchen

Where to stay?

Hong Kong ist ein relativ teures Pflaster. Eine Unterkunft auf Hong Kong Island selbst ist wohl nur für Business Leute empfehlenswert. Alle anderen sind in Kowloon sehr gut aufgehoben. Unterkünfte für jedes Budget findet ihr hier: Unterkunft suchen…

Beiträge

Hong Kong

Weitere Informationen»
Gaya Island
März 272015

Gaya Island ist eine Insel vor der Küste vor Kota Kinabalu und beherbergt Seenomaden und ein paar Luxusresorts.

How to get there?

Mit dem Boot von Kota Kinabalu aus.

What to do?

  • Den Dschungel erkunden
  • Schnorcheln
  • Den Strand geniessen

Where to stay?

Das Gaya Island Resort ist ein Klasse 5* Resort mit allen Annehmlichkeiten die man sich wünschen kann. Wir können es für eine kleine Auszeit mehr als nur empfehlen!

Beiträge

Borneo – Kota Kinabalu

Weitere Informationen»
Kota Kinabalu
März 272015

Kota Kinabalu ist Ausgangspunkt für viele Borneo / Sabah Reisende. Er ist gut erschlossen und bietet mit unzähligen Hotels und Touristenanbietern alles was Touristen benötigen.

How to get there?

Mit dem Flugzeug zum Kota Kinabula International Airport.

What to do?

  • Eine der umliegenden Inseln erkunden
  • Eines der unzähligen Einkaufszentren durchstöbern
  • Mount Kinabalu besteigen

Where to stay?

Wir haben im Ming Garden Hotel übernachtet. Ein solides 4*-Hotel das am Rande der Stadt liegt. Ein gratis Shuttle Bus bringt einem zu allen Touristen Attraktionen.

Beiträge

Borneo – Kota Kinabalu

Weitere Informationen»
Kuching
März 222015

Kuching ist die Hauptstadt des Bezirkes Sarawaks und dient den meisten Touristen als Ausgangspunkt um die Attraktionen dieses Bezirkes zu besichtigen.

How to get there?

Mit dem Flugzeug zum Kuching International Airport.

What to do?

Where to stay?

Es gibt viele unterschiedliche Unterkünfte in Kuching. Von Hostels bis Luxus Hotels. Unsere Unterkunft war ok aber besser ihr sucht selbst: Unterkunft suchen…

Beiträge

Borneo – Kuching

Weitere Informationen»
Kuala Lumpur
März 192015

Kuala Lumpur ist gross, urban und doch sehr asiatisch. Dennoch hat die Stadt ein sehr gutes potential. Lädt zum verweilen und erkunden ein. Auch sollten man die Kreditkarten für ausgiebiges Shopping nicht vergessen. Die Hauptstadt Malaysias hat einiges zu bieten.

How to get there?

Der Flughafen von Kuala Lumpur wird von vielen Low Cost Carriern wie auch Linienfluggesellschaften angeflogen. Der Flughafen befindet sich jedoch ca. 70km ausserhalb der Stadt und man ist entweder auf ein Taxi oder den Flughafenexpress angewiesen.

What to do?

  • Petronas Towers bei Tag und Nacht bestaunen – für ein Ticket sehr früh morgens anstehen!
  • Schlendern durch Chinatown
  • Arabisches Feeling in der Region vom Sultan Abdul Samat Gebäude bekommen
  • Monorail fahren
  • Shopping

Where to stay?

Nach fast 4 Monaten auf der Reise, haben wir uns ein Apartment gegönnt. Das Fraser Residence war für uns perfekt. Wir haben uns mal wieder wie zu Hause gefühlt und normale Sachen wie Wäsche waschen, bügeln etc. getätigt. Komisch vermisst man solche Sachen auf Reisen :D

Beiträge

Getting Crowded in Kuala Lumpur

Weitere Informationen»
Pulau Penang
März 132015

Pulau Penang oder auch Penang gennant, ist vor allem für sein tolles Essen und die Altstadt von George Town, die unter Unesco Weltkulturbe steht, bekannt. Wir persönlich fanden jedoch die Strassenkunst in George Town das Highlight.

How to get there?

Von Pulau Langkawi aus mit der Fähre oder über den Flugweg zum Penang International Airport. Weiter fahren Busse von allen grösseren Städten aus, fliegen ist aber in der Regel günstiger und schneller.

What to do?

  • Die Altstadt George Towns anssehen
  • Auf Streetart erkundung gehen in George Town
  • Streetfood geniessen
  • Einen der tollen Strände der Insel erkunden

Where to stay?

Wir sind im Sunway Hotel George Town untergekommen. Das Hotel an sich war toll, es liegt allerdings etwas ausserhalb.

Beiträge

George Town

Weitere Informationen»
Pulau Langkawi
März 132015

Pulau Langkawi ist eine der bekannteren Resort Inseln in Malaysia. Sie hat aber auch für Backpacker und Individualreisende einiges zu bieten.

How to get there?

Von Koh Lipe (Thailand) oder Pulau Penang (Malaysia) aus mit der Fähre oder über den Flugweg zum Langkawi International Airport.

What to do?

Where to stay?

Wer nicht in einem Resort unterkommt wird höchstwahrscheinlich am Pentai Cenang (der Hauptstrand) eine Unterkunft suchen. Das Laggura Baron Resort ist zentral gelegen und bietet saubere und gemütliche Unterkünfte an (auch wens nicht die charmantesten sind).

Beiträge

Pulau Langkawi

Weitere Informationen»
Koh Lipe
März 72015

Koh Lipe ist die südlichste Bewohnte Insel Thailands in der Andamansee und vereint alles was Thailands Inselwelt zu bieten hat.

How to get there?

Mit der Fähre oder dem Speedboot von allen Inseln der Andamansee aus erreichbar. Tickets können praktisch in allen Laden gekauft werden.

What to do?

  • Tauchen (Stonehange und 8 Miles)
  • Relaxen
  • Die Insel erkunden

Where to stay?

Wir sind in der nicht ganz günstigen The Box untergekommen. Das Personal war aber eines der absoluten Highlights unserer ganzen Reise. Super freundlich und hilfsbereit. Das Essen (spanische Tapas) war auch der Hammer!

Beiträge

Koh Kradan und Koh Lipe

Weitere Informationen»
Koh Kradan
März 72015

Koh Kradan ist eine kleine nur von Touristen bewohnte Insel in der Andamansee. Ausser kristallklarem Wasser und schneeweisem Strand findet man nicht viel hier: Relaxen pur!

How to get there?

Mit dem Speedboot oder der Fähre von fast allen Inseln in der Andamansee aus. Tickets können praktisch überall gekauft werden.

What to do?

  • Chillax at the beach
  • Einen Spaziergang zum Sunsetbeach unternehmen

Where to stay?

Es gibt diverse kleinere Resorts am Strand entlang. Von günstig bis teuer.

Beiträge

Koh Kradan und Koh Lipe

Weitere Informationen»
Koh Lanta
März 72015

Koh Lanta ist ein Paradies für Pauschaltouristen und Taucher! Hier findet man vor allem Skandinavische Touristen.

How to get there?

  • Flug nach Phuket, Krabi oder Trang und von dort aus mit der Fähre nach Koh Lanta.
  • Wer am Inselhüpfen ist, kann von fast jeder Insel in der Andamansee nach Koh Lanta mit der Fähre. Einfach bei einem Reisebüro oder im Hotel vor Ort buchen.

What to do?

  • Tauchen! Die Divesites sind wunderschön.
  • Relaxen und Entspannen
  • Essen und Trinken
  • Mit dem Roller die Insel erkunden

Where to stay?

Unser Hotel war nicht gerade das gelbe vom Ei. Wir fanden es relativ schwierig so kurzfristig wie wir buchen eine ansprechende Unterkunft zu finden. Vieles war bereits ausgebucht. Oder wie wir erfahren haben, sind sehr viele Unterkünfte gar nicht online buchbar und haben auch keine Internetpräsenz. Am Besten ihr schaut was es alles gibt. Unterkunft suchen…  

Beiträge

Tauchen in Koh Lanta

Weitere Informationen»
Koh Phi Phi
März 72015

Einer der Party Inseln von Thailand. Koh Phi Phi Don ist für Partysuchende genau das richtige. Aber dennoch ist die Region auch für Strandliebhaber geeignet.

How to get there?

Flug nach Phuket oder Krabi und von dort aus mit dem Boot nach Koh Phi Phi. Die Tickets kann man an einem X-beliebigen Reisebüro in Thailand kaufen. Das Ticket von Ao Nang sollte ca. 300-400 THB pro Person kosten. Es gibt Büros welche mehr verlangen, Achtung!

What to do?

  • Party Hard in Koh Phi Phi Don
  • Fun Dives um Koh Phi Phi
  • Schnorcheln
  • Mit dem Longtail Boot eine Tour zu den umliegenden Inseln machen – sehr empfehlenswert.
  • Koh Phi Phi Leh – The Beach Movie Strand besuchen. Ist aber sehr überfüllt.

Where to stay?

Eins muss klar sein. Überall auf Koh Phi Phi Don hört man Abends Musik. Für zarte Gemüter ist diese Insel nichts. Übernachten kann man nur auf der Hauptinsel, daher ist die Auswahl auch nicht besonders. Wir haben im Beacha Club übernachtet. Musik war bis ca. 2 Uhr Nachts Gang und Gäbe – uns hats nicht gestört.

Beiträge

Was Koh Phi Phi mit Sim City zu tun hat

Weitere Informationen»
Ao Nang
März 72015

Ao Nang ist ca. 15km von Krabi entfernt und ist der Touristenort dieser Region. Hier tummeln sich Touristen verschiedener Reisearten. Backpacker, Pauschaltouristen, Individualreisende etc. alle sind hier anzutreffen. Ein Ort der zwar touristisch, aber vom Tourismus nicht zerstört ist.

How to get there?

Flug zum Flughafen Krabi und danach mit dem Taxi/Transfer nach Ao Nang.

What to do?

  • Entspannen und Relaxen
  • Sonnenuntergang am Strand von Ao Nang geniessen
  • mit dem Longtailboot nach Railay – ein sehr schöner Strand und kein Verkehr.
  • Mit dem Roller die Strände um Ao Nang erkunden
  • Essen und Trinken
  • Souvenir shopping

Where to stay?

Wir haben uns im iCheck Inn eingemietet. Für ein paar Nächte ganz gut. Die Lage ist zwar vom Strand bisschen entfernt, aber dafür direkt bei den Foodstalls. Ao Nang bietet eine grosse Auswahl an, jeder wird fündig.

Beiträge

Koh Samui du Schreckliche!

Weitere Informationen»
Koh Samui
März 72015

Was soll man auch zu Koh Samui sagen. Nicht viel, diese Insel ist ein Desaster erster Klasse. Warum könnt ihr unten im Beitrag lesen.

How to get there?

  •  Koh Samui hat einen eigenen Flughafen, welcher innerhalb von Thailand und auch international angeflogen wird. Es fliegen ggf. auch Charterfluggesellschaften Koh Samui direkt von Europa aus an.
  • Ansonsten kann man nach Chumphron mit NOK Air und Surat Thani mit Air Asia fliege und ein Fly’n Ferry Ticket kaufen. Man wird dann zum Pier gefahren und nimmt die Fähre nach Koh Samui.

What to do?

Wir können dieser Insel nichts abgewinnen. Aber es gibt Menschen denen das wohl Spass macht.

  • Get crowded in Chaweng. Der Strand und das Dörfchen sind voller Menschen, man kann sich unters Volk mischen.
  • an verschiedenen Stränden der Insel sonnenbaden
  • Mit dem Roller um die Insel.
  • Im Inneren der Insel hat es Tempel, welche sich zu besichtigen lohnen.
  • Essen, Trinken und Party

Where to stay?

Wir waren in einem Hostel und Koh Samui ist eine Pauschaldestination, daher ist ein Hostel weniger empfehlenswert. Wenn ihr doch nach Koh Samui möchtet, sucht euch am besten ein gutes Hotel an einem ruhigen Strand aus. Mit dem Roller könnt ihr immer noch herumfahren und die Insel erkunden. Auf keinen Fall am Chaweng Beach eine Unterkunft buchen!

Beiträge

Koh Samui du Schreckliche!

Weitere Informationen»
Koh Pha Ngan
März 72015

Von den Insel im Golf von Thailand wohl die Beste um seinen Urlaub zu verbringen. Nicht überfüllt und mit vielen Stränden und Unterkunftsmöglichkeiten.

How to get there?

Auch Koh Pha Ngan ist nicht ganz einfach zu erreichen, wenn auch einfacher als Koh Tao.

  • Flug nach Koh Samui. Wird von verschiedenen thailändischen, asiatischen und internationalen Fluggesellschaften angeflogen. Danach mit Lomphraya oder Seatran nach Koh Pha Ngan. Achtung die beiden Fährenanbieter haben eigene Piers.
  • Flug nach Chumphon Airport von Bangkok Don Mueng mit NOK Air. Danach 50min Transfer zum Pier und Fähre nach Koh Tao. Die Airline verkauft Fly’n Ferry Kombi-Tickets.
  • Flug nach Surat Thani und mit der Fähre nach Koh Samui oder Koh Pha Ngan und von dort aus wieder Lomphraya oder Seatran nach Koh Pha Ngan.
  • Mit dem Bus oder Zug von Bangkok nach Chumphon und danach mit Lomphraya oder Seatran nach Koh Pha Ngan.

What to do?

  • Beachholidays Deluxe! Entspannen, relaxen, Sonne geniessen und sich verwöhnen lassen
  • Bei Vollmond die bekannte Full Moon Party am Haad Rin.
  • Sonnenuntergang in der Amsterdam Bar.
  • Mit dem Roller die Insel erkunden und sich an einen anderen der Strände legen.

Where to stay?

Wir haben nur eine Nacht in Koh Phangan verbracht und deshalb die Nähe zum Pier gebraucht. Schaut am besten selber was es für Unterkünfte gibt.

Weitere Informationen»
Koh Tao
März 72015

Koh Tao, eine wunderschöne Insel. Noch eher touristisch wenig erschlossen und DER Ort zum seine ersten Schritte unter Wasser zu machen.

How to get there?

Viele Wege führen nach Koh Tao, aber keine ist wirklich einfach.

  • Flug nach Chumphon Airport von Bangkok Don Mueng mit NOK Air. Danach 50min Transfer zum Pier und Fähre nach Koh Tao. Die Airline verkauft Fly’n Ferry Kombi-Tickets.
  • Flug nach Koh Samui. Wird von verschiedenen thailändischen, asiatischen und internationalen Fluggesellschaften angeflogen. Danach mit Lomphraya oder Seatran nach Koh Tao. Achtung die beiden Fährenanbieter haben eigene Piers.
  • Flug nach Surat Thani und mit der Fähre nach Koh Samui oder Koh Pha Ngan und von dort aus wieder Lomphraya oder Seatran nach Koh Tao. Gegebenenfalls muss man sogar eine Nacht in Samui oder Pha Ngan einlegen.
  • Mit dem Bus oder Zug von Bangkok nach Chumphon und danach mit Lomphraya oder Seatran nach Koh Tao.

What to do?

  • Tauchen! Nirgends auf der Welt kann man sein PADI so günstig wie in Koh Tao machen.
  • Relaxen am Sairee Beach
  • den wunderschönen Sonnenuntergang mit einem Drink in der Fizz Bar geniessen
  • Party im Sunset Club direkt am Strand
  • Insel erkunden mit dem Scooter
  • in der kleinen Shopping Street einkaufen

Where to stay?

Das ist bisschen kniffliger. Die Insel ist nicht bekannt für allzu schöne Unterkünfte. Wir waren im Grand Coral Resort und hatten ein renoviertes Bungalow was OK war, wenn auch nicht ganz günstig. Es liegt am Ende des Sairee Beach. Wir habe dies wegen der Nähe zum Tauchanbieter ausgewählt. Wer nicht taucht, kann auch ein Hotel ausserhalb aussuchen.

Beiträge

Tauchen und Chillen im Golf von Thailand

Weitere Informationen»
Pai

Pai

Februar 132015

Pai ist ein kleines Hippie, Yoga, Rastafari Dorf nahe der Grenze zu Myanmar.

How to get there?

Mit dem Mini Bus von Chiang Mai aus.

What to do?

  • Yoga
  • Relaxen
  • Wandern
  • Erdbeeren essen
  • Night Market besuchen

Where to stay?

The Quarter-Pai liegt zentral, hat einen schönen Pool und sehr grosse Zimmer.

Beiträge

Road Trip von Chiang Mai nach Pai

Weitere Informationen»
Chiang Mai
Februar 132015

Chiang Mai ist die Hauptstadt des Nordens. Sowohl der Tourismus als auch Kultur und Bildung konzentrieren sich hier.

How to get there?

Chiang Mai hat sowohl einen Flughafen als auch Bahn- und Busbahnhöfe. Die Möglichkeiten sind somit vielfältig.

What to do?

  • Sunday Market besuchen
  • Saturday Night Market besuchen
  • Die Altstadt mit ihren vielen Tempeln besichtigen
  • Einen Abstecher in die Nimmanahaeminda Road machen
  • Einen der unzähligen Ausflüge ins nahe Umland unternehmen
  • Einen Road Trip nach Pai machen

Where to stay?

Die Auswahl ist riesig in Chiang Mai. Es lohnt sich aber eine Unterkunft in der Nähe der Altstadt zu haben, da dort die meisten Attraktionen, Bars, Tours etc. sind. Wir sind im Pha-Tai House untergekommen. Nicht ganz so günstig, dafür zentral, ruhig und sauber.

Beiträge

Road Trip von Chiang Mai nach Pai

Weitere Informationen»
Chiang Rai
Februar 82015

Chiang Rai ist eine unscheinbare Stadt im Norden Thailands. Von Touristen wird sie vor allem mit dem ‚Goldenen Dreieck‘ in Verbindung gebracht.

How to get there?

Mit dem Bus von Chiang Mai und Chiang Khong oder mit dem Flugzeug zum Chiang Rai Airport.

What to do?

  • Nightmarket besuchen
  • White Temple besichtigen
  • Black House besichtigen
  • Emerald Buddha besichtigen

Where to stay?

Das Baanbaramee Guesthouse liegt nur 5 Minuten vom Busbahnhof und vom Nightmarket entfernt. Die Zimmer sind gross, ruhig und sehr sauber. Das Personal ist liebenswert und sehr hilfsbereit. Roller können direkt vor Ort gemietet werden und das Frühstück ist inklusive.

Beiträge

Himmel und Hölle in Chiang Rai

Weitere Informationen»
Chiang Khong
Februar 82015

Chiang Khong ist ein kleines, verschlafenes Städtchen an der Grenze zu Laos und wird von Touristen nur als Durchgangspunkt verwendet.

How to get there?

Mit dem Bus von Chiang Mai oder Chiang Rai. Mit dem Slow Boot von Laos nach Huax Xai. Von da aus mit dem Mini Bus an die Grenze, mit einem zweiten Mini Bus über die Freundschaftsbrücke und von da aus mit dem Taxi oder Tuk Tuk in die Stadt.

What to do?

  • Herumlaufen

Where to stay?

Das Green Inn hat grosszügige, günstige und saubere Zimmer.

Beiträge

Luang Prabang und der Mekong River

Weitere Informationen»
Luang Prabang
Januar 262015

Luang Prabang ist wohl das bekannteste Reiseziel in Laos. Sie ist oft Ausgangspunkt für Reisen in den Norden oder Ankunftspunkt für Reisende die mit dem Slowboot von Thailand kommen. Doch auch die Stadt selbst ist sehr Sehenswert. Neben vielen kleinen Cafes gibt es Tempel und Museen und etwas weiter westlich liegen die wunderschönen Wuang Si Wasserfälle.

How to get there?

Mit dem Flugzeug von grösseren asiatischen Städten, mit dem Bus oder Minibus von allen laotischen Orten oder mit dem Slowboot von Huax Xai (Laos) / Chiang Khong (Thailand).

What to do?

  • Sightseeing in der Stadt
  • Roller mieten und zu den Wuang Si Wasserfällen fahren
  • Cafes geniessen
  • Ein (gutes und nachhaltiges) Elefant Camp besuchen

Where to stay?

Das Phounsab Guesthouse liegt an bester Lage, zentraler geht gar nicht. Es liegt in einem kleinen Innenhof der ruhig ist und zum verweilen einlädt. Die Zimmer sind relativ gross und bieten sämtlichen Komfort den man sich wünschen kann.

Beiträge

Luang Prabang und der Mekong River

Weitere Informationen»
Vang Vieng
Januar 262015

Vang Vieng war früher DIE Party Stadt in Laos. Doch seit Dezember 2013 hat sich die Lage geändert, viele Fluss Bars wurden geschlossen und ein anderes Zielpublikum wurde angepeilt. Doch die Party ist deswegen längst nicht vorbei, sie ist nun einfach gemässigter.

Für Party Muffels bietet Vang Vieng aber auch einiges. Neben einer atemberaubender Landschaft stehen viele Freizeitaktivitäten offen.

How to get there?

Mit dem Bus oder Minibus von Luang Prabang oder Vientiane.

What to do?

  • Roller mieten und die Gegen erkunden (Blue Lagoon, diverse Höllen,…)
  • Kayaken
  • Tubing (oder besser gesagt Fluss-Bar Hopping)
  • Wandern

Where to stay?

Das Phongsavanh Resort liegt etwas ausserhalb (5 Gehminuten) bietet dafür aber grosszügige Zimmer mit Balkon und Garten an.

Beiträge

Folgen bald…

Weitere Informationen»
Vientiane
Januar 262015

Vientiane ist sowohl die kulturelle als auch die wirtschaftliche Hauptstadt Laos. Doch ein wirkliches Hauptstadt Feeling kommt nicht auf. Die Stadt ist überschaubar, gemütlich und sehr relaxed, typisch Laos.

How to get there?

Per Flugzeug von diversen grösseren asiatischen Städten zum Wattay International Airport oder mit dem Bus aus so ziemlich allen grösseren Orten in Laos.

What to do?

  • Sightseeing in der Stadt
  • Westliches Essen geniessen (was im Gegenzug zu anderen asiatischen Städten wirklich gut ist)
  • Den Sonnenuntergang am Mekong geniessen
  • Einen Rollen mieten und zu Buddha Park fahren

Where to stay?

Das Moonlight Champa liegt relativ zentral, ist günstig und bietet allen Service den man braucht: Gratis Fahrräder, Roller Vermietung gleich um die Ecke, hilfsbereite Mitarbeiter, gratis Kaffe etc.

Beiträge

Folegen bald…

Weitere Informationen»
Hanoi
Januar 242015

Die Hauptstadt  Vietnams ist quirlig und lebendig. Es fehlen die grossen Sehenswürdigkeiten, dennoch bietet die Stadt unheimlich viel.

How to get there?

Der Flughafen Hanoi wird domestic wie auch international angeflogen. Mit dem Zug kann man von einer beliebigen Haltestelle bis nach Hanoi fahren. Die Zugstrecke verbindet Ho Chi Minh City mit Hanoi. Auch mit dem Bus kann die Hauptstadt von verschiedenen Orten aus angefahren werde.

What to do?

  • Altstadtleben geniessen, schlendern und die Menschen beobachten
  • Foodtour machen
  • Bia Hoi am Beer Corner trinken
  • zu Fuss die Stadt erkunden: Tempel der Literatur, Fahnenturm, Mausoleum und Museum
  • einen Ausflug in die Halong Bay

Where to stay?

Wir hatten zwei Hotels in Hanoi und uns hat das Essence d’Orient besser gefallen, auch wenn es vom Standart her einfacher war. Es liegt direkt neben dem Beer Corner und bietet alles was das Flashpacker Herz begehrt.

Beiträge

Hanoi
Halong Bay – Die Bucht der Drachen

Weitere Informationen»
Hue

Hue

Januar 192015

Hue ist eine der geschichtsträchtigsten Städte Vietnams. Zu Zeiten der Ngyuen-Dynastie war es die Hauptstadt Vietnams. Während dem Vietnamkrieg wurde die Stadt sehr stark bombardiert, da die Grenze zwischen Nord- und Südvietnam knapp 60km nördlich von Hue verläuft.

How to get there?

Mit dem Zug von Hanoi oder Danag (Hoi An) nach Hue. Der kleine Flughafen wird von Vietnam Airlines oder Vietjet von Ho Chi Minh City oder Hanoi aus angeflogen. Von Hoi An aus operiert auch ein lokales Busunternehmen.

What to do?

  • Zitadelle besichtigen
  • die kaiserlichen Grabmäler anschauen
  • Motorradtour um Hue mit einem Easy Rider
  • DMZ (entmilitarisierte Zone) Besichtigung

Where to stay?

Wir sind im zentral gelegenen Cherish Hotel untergekommen und waren über unsere Wahl sehr glücklich. Super bequeme Betten und Kissen. Das Frühstücksbuffet war seit langem auch wieder eine Gaumenschmaus.

Beiträge

Die Kaiserstadt Hue

Weitere Informationen»
Hoi An
Januar 102015

Hoi An, die Stadt der tausend Lichter, ist die am besten erhaltene Stadt Vietnams. Sie ist nicht nur für die wunderschöne Altstadt, sondern auch für ihre Schneider und Laternen bekannt.

How to get there?

Mit dem Zug oder Flugzeug nach Danang und von dort aus mit dem Taxi weiter. Am besten ist es jedoch das Taxi über das Hotel / Hostel zu organisieren, da so die Preise meist massiv günstiger sind.

What to do?

  • Die historische Altstadt erkunden
  • Mit dem Fahrrad die Altstadt und die Umgebung erkunden
  • Den Strand geniessen
  • Sich einen Anzug oder ein Sommerkleider schneidern lassen
  • Leckeres Essen geniessen

Where to stay?

Die meisten Unterkünfte liegen etwas ausserhalb der Altstadt, bieten aber meisten gratis Fahrräder an. Wir sind im Hotel Aquarium Villa untergekommen und haben unseren Aufenthalt sehr genossen. Uns wurden aber auch das Viets Family Homestay von Freunden sehr empfohlen (war leider ausgebucht bei uns).

Beiträge

Hoi An – Die Stadt voller Laternen

Weitere Informationen»
Nha Trang
Januar 22015

Nha Trang ist eine Küstenstadt in Vietnam die besonders bei russischen Touristen sehr beliebt ist. Der drei Kilometer lange Strandabschnitt lockt aber auch einheimische an und die Umgebung hat mehr zu bieten als Restaurants die Vodka auf ihrer Karte haben.

How to get there?

Direktflüge ab einigen asiatischen Grossstädten und Moskau. Wenn man bereits in Vietnam ist entweder mit dem (Nacht-) Bus oder Zug.

What to do?

  • Vodka trinken
  • Am Strand liegen
  • Long Son Pagoda
  • Easy Rider Tour
  • Ba Ho Wasserfälle

Where to stay?

Nha Trang bietet vom Backpacker Hostel über Homestays bis hin zu 5*+ Unterkünften alles an. Wir waren mit unserem Hotel (Tristar) mehr als zufrieden. Sehr günstig, super Personal und einigermassen zentral.

Beiträge

Easy Rider, mit dem Motorrad durch Nha Trang

Weitere Informationen»
Dalat
Januar 12015

Die Region rund um Dalat unterscheidet sich wesentlich vom restlichen Vietnam. Im Gegensatz zum eher tropischen Klima in Vietnam ist es in Dalat eher kühler, was sich vor allem auch auf die Landwirtschaft auswirkt. Anstatt Reis wachsen in dieser Region Blumen, Kartoffeln und andere Gemüse die nicht im tropischen Klima wachsen. Auch findet man hier Tannenwäldern die von den Franzosen angelegt wurden.

How to get there?

Von Ho Chi Minh aus fahren täglich mehrere Busse (8 Stunden). Wer schneller ankommen will kann auch zum Cam Ly Airport fliegen.

What to do?

  • Cracy House Dalat
  • Outdoor Adventures (Wander, Kayak, Canyoning, …)
  • Easy Rider Tour in der Umgebung oder nach Muy Ne oder Nha Trang unternehmen
  • Wieselkaffee degustieren

Where to stay?

Es gibt diverse günstige Backpacker Unterkünfte in Dalat. Wir sind im Dalat Backpackers Hostel untergekommen. Günstig und sauber.

Beiträge

Dalat

Weitere Informationen»
Ho Chi Minh City
Dezember 282014

Ho Chi Minh City ist die grösste Stadt Vietnams. Ca. 7 Millionen Menschen nennen diese Stadt ihre Heimat. Dies führt auch dazu, dass in Ho Chi Minh der verrückteste Verkehr der Welt über die Strassen in Form von Scootern rollt. Hier die Strassen zu überqueren ist für ungeübte eine Tortur.

How to get there?

Ho Chi Minh City wird von diversen Fluggesellschaften Weltweit angeflogen. Wer bereits in Asien ist, kann natürlich auch eine längere oder auch kürzere Busfahrt auf sich nehmen.

What to do?

  • Sightseeing (Bitexco Gebäude, Notre Dame, altes Postgebäude etc.)
  • Ben Thanh Markt besuchen
  • Im Restaurant Nha Hang Ngon vietnamesisch essen
  • Die Strassen zu überqueren wie ein Einheimischer
  • Kann man, muss man nicht: Mekong Delta oder Cu Chi Tunnels Tours

Where to stay?

Für jedermann gibt es in Ho Chi Minh City die perfekte Unterkunft. Wir haben es uns im Backpacker District gemütlich gemacht. Das Phan Anh Hostel hat für uns die perfekte Unterkunft geboten. Zentral, aber doch in einer ruhigen Strasse. Super Preis-, Leistungsverhältnis.

Beiträge

Ho Chi Minh und das Mekong Delta

Weitere Informationen»
Siem Reap
Dezember 252014

Siem Reap ist das kulturelle Zentrum von Kambodscha. Die Stadt ist der Ausgangspunkt für Angkor Wat, alle umliegenden Tempelanlagen und Floating Villages. Es ist ratsam hier einige Tage einzuplanen. Man kann seine Zeit sehr gut verbringen ohne das es einem langweilig wird.

How to get there?

Siem Reap wird von einigen asiatischen Flughäfen angeflogen. Wenn man bereits in Kambodscha ist, kann man von Phnom Penh aus einen Bus nehmen oder alternativ von Phnom Penh oder Sihanoukville aus fliegen.

What to do?

  • Tempel von Angkor Wat anschauen (Angor Wat, Bayon, Tha Phrom etc.)
  • Weitere Tempel besichtigen u.a. Beng Mealea
  • Kochkurs
  • Am Night Market und Pub Street die Abende vertreiben

Where to stay?

Siem Reap ist eine Touristenstadt. An jeder Ecke gibt es für alle Budgets Hotels und Hostels. Von bekannten internationalen Hotelketten über kleine Hostels. Man sollte sich eine Unterkunft im City Center suchen, da man ansonsten jeden Abend auf einen Tuk Tuk Fahrer angewiesen ist.

Wir haben bei unserem Aufenthalt im Memoire d’Angkore übernachtet (zum Zeitpunkt: Gratis Airport Transfer, Gratis Laundry Service,…)

Beiträge

Weitere Informationen»
Sihanoukville
Dezember 202014

Sihanoukville befindet sich am Golf von Siam. Die Strandregion von Kambodscha hat einiges zu bieten. Neben Partystränden, gibt es auch ruhige und erholsame Strände. Auch laden die Inseln vor Kambodscha einem ein, hier Sonne zu tanken und zu entspannen.

How to get there?

Mit dem Bus von Phnom Penh oder Koh Kong und mit dem Flugzeug von Siem Reap aus. Die Taxis und Tuk Tuks vom Flughafen und Busbahnhof sind vergleichsweise relativ teuer.

What to do?

  • Entspannen, im Meer baden und die Sonne geniessen
  • Eine Tour zu den umliegenden Inseln unternehmen
  • Party an den Hauptstränden am Abend

Where to stay?

Elephant Garden

Sehr schöne, kleine und persönliche Bungalow Anlage am Otres Beach 2. Sehr einfach gehalten, aber vor allem Abends sehr romantisch.

Für Partyfreudige sind die Hauptstrände Serendipity oder Ocheteaul zu empfehlen, hier steigt die Party! Das Mallorca Asiens ist hier zu Hause. Wer es eher ruhiger mag, sollte sich am Otres Beach eine Unterkunft suchen. Der Otres Beach 1 ist touristischer und hat bisschen mehr zu bieten. Dafür ist Otres Beach 2 ruhiger und noch ursprünglicher gelassen. Das Elephant Garden befindet sich am Otres Beach 2

Beiträge

Sihanoukville

Weitere Informationen»
Koh Kong
Dezember 142014

Koh Kong ist die Provinz Hauptstadt im Westen von Kambodscha. Der Ort an sich hat nicht viel zu bieten, dient aber als Ausgangspunkt für Koh Kong Island Ausflüge (sehr schöne einsame Insel) oder wenn man auf den Weg in die Cardamom Mountains ist.

How to get there?

Mit dem Bus von Phnom Penh oder Sihanoukville wenn man bereits in Kambodscha ist. Ansonsten mit dem Mini Bus von Trat aus bis an die Grenze und danach mit dem Tuk Tuk weiter.

What to do?

  • Koh Kong Island besuchen
  • Im Cafe Laurent essen (wunderbares Restaurant geführt von einem Franzosen)
  • Cardamom Mountains erkunden
  • Tatai Wasserfall besuchen

Where to stay?

Rainbow Lodge
Sehr schöne, kleine und persönliche Lodge direkt am Tatai River. Und wesentlich günstiger als die umliegenden Luxus Lodges.

Beiträge

Koh Kong und der Jungle

Weitere Informationen»
Koh Chang
Dezember 142014

Koh Chang ist vor allem bei den Thais selbst als Wochenend-Ausflug beliebt. Wer einen eher weniger touristischen Strand – im Vergleich zu anderen Thai Stränden – sucht, ist hier richtig. Der Strand ist eher ruhig ohne Wassersport und lästigen Strandverkäufern. Koh Chang eignet sich auch ideal als Zwischenstopp auf den Weg nach Kambodscha.

How to get there?

Bus 999 fährt direkt von Bangkok an die Anlegestelle auf dem Festland (ca. 5 Stunden). Von da aus nimmt man die Fähere (30 Minuten). Auf der anderen Seite warten bereits Buschtaxis die einem für 100 Baht überall hinfahren. Als alternative kann man nach Trat fliegen und von dort ein Tuk Tuk zur Anlegestelle nehmen (30 Minuten).

What to do?

  • Strandleben geniessen (White Sand und Lonely Beach)
  • Tagesauflüge auf die umliegenden kleineren Inseln unternehmen
  • Den Dschungel entdecken

Where to stay?

Für Bagpacker eignet sich der Lonely Beach, wer es eher ruhig mag ist am White Sand Beach oder Klong Prao besser aufgehoben. Eine Auswahl an Unterkünften gibts auf diesem LINK.

Beiträge

Koh Chang

Weitere Informationen»
Bangkok
Dezember 142014

Bangkok, die Hauptstadt von Thailand, ist bekannt für seine Tempel, den Fluss und sein kurioses Nachtleben. Auf unserer sechs monatigen Asien Reise war sie unsere erste Destination. Auch wenn man vielleicht nur kurz in Thailand ist, lohnen sich 2-3 Tage in Bangkok durchaus.

How to get there?

Mit dem Flugzeug oder mit Bus von jeder grösseren Stadt.

What to do?

  • Nachtleben geniessen
  • Wat Pho und den Central Palace besichtigen
  • Shopping (Es gibt diverse grosse Einkaufszentren)

Where to stay?

Park Plaza Soi 18
Ruhiges und sehr schönes Hotel in einer ruhigen Gegend mit guten Anschlüssen (Skytrain, Metro). Gleich daneben ist ein sehr leckers und günstiges Thai Restaurant (P Kitchen).

Beiträge

Bangkok – the bustling city

Weitere Informationen»
München
August 242014

München hat mehr zu bieten als das Oktoberfest, das Hofbräuhaus und den FC Bayern München. Viele Parks, Biergärten, Kaffees und Museen laden zum verweilen aus. Auch Nachts gibt es mehr als das P1.

How to get there?

Der Flughafen in München ist sehr weit ausserhalb der Stadt. Es gibt viele tägliche Flüge nach München. Auch mit der Bahn lässt sich die Strecke zurücklegen. Zürich – München dauert ca. 4h und ist im Vergleich relativ teuer, man ist jedoch mitten in der Stadt. Eine neue alternative ist der Fernbus. Je nach Verkehrslage dauert die Reise ab Zürich ca. 4h, mit dem Expressbus sogar weniger. Preislich sehr attraktiv. Achtung der Busbahnhof ist ein bisschen ausserhalb, aber daneben ist gleich eine S-Bahn Haltestelle.

What to do?

  • Sightseeing (Deutsches Museum, Englischer Garten, Pinakotheken, BMW Welt, Viktualienmarkt etc…)
  • FC Bayern München Spiel schauen
  • Genug Bier im Biergarten trinken
  • Bayerisch Essen
  • Shopping

Where to stay?

München hat eine grosse Auswahl an Hotels. Vom kleinen bis grossen Budget. Wer wenig Zeit hat, sollte ein Hotel in der Innenstadt wählen. Wir ware im wunderschönen Mandarin Oriental.

Beiträge

Noch keine

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»

Dortmund liegt im Ruhrgebiet und bietet neben seiner Industrie vor allem die Liebe zum Fussball. Die Innenstadt ist angenehm und bietet neben ein paar Sehenswürdigkeiten auch viel fürs Shopping.

How to get there?

Die einfachste Variante ist es mit dem Zug bis Dortmund zu fahren, auch hat der City Night Line eine Verbindung ab der Schweiz. Mit dem Auto dauert die Fahrt um die 6h, es ist eine Strecke von ca. 630km. Es gibt zwar einen Fughafen in Dortmund, dieser wird ab der Schweiz nicht direkt angeboten. Eine Umsteigeverbindung ist relativ teuer. Alternativ kann man nach Düsseldorf fliegen und von dort einen Mietwagen oder die Bahn nehmen.

What to do?

  • Sightseeing (Innenstadt, Signal Iduna Park, Alter Markt, Kaiserstrassenviertel, etc…)
  • BVB Spiel schauen
  • Ruhrgebiet erkunden
  • Durch die Bierkarte trinken
  • Shopping

Where to stay?

Es gibt keine grosse Auswahl an Hotels. Das Mercure Hotel (ex Park Inn) ist sehr zentral gelegen, auch wenn es nicht mehr das neuste Haus ist, die Lage passt absolut.

Beiträge

Noch keine

Weitere Informationen»
Kerasia
August 242014

Die Weinregion Kerasia ist touristisch kaum erschlossen aber genau das macht die Region so interessant. In diversen kleinen Pensionen kann man ein paar Tage das ursprüngliche Kreta erleben. Der Strand ist fernab, dafür ist man von Oliven- und Weinbäumen umgeben. Der Duft von wildem Thymian und Rosmarien liegt überall in der Luft. Was will man mehr?

How to get there?

Mit dem Mietauto von Heraklion aus. Auf dem direktesten Weg ca. 25km, jedoch lohnen sich Abstecher um die schöne Landschaft und die kleinen Dörfchen zu erkunden.

What to do?

  • Mit dem Mietwagen die Region erkundschaften
  • Die Ruhe geniessen

Where to stay?

Die Villa Kerasia ist ein absolutes Schmuckstückchen. Das alte Steinhaus wurde renoviert und hat heute ein paar Zimmer. Der schöne Garten und die Landschaft laden zum Verweilen ein. Die Eigentümer geben sich grosse Mühe und man fühlt sich sofort willkommen.

Beiträge

Kreta

Weitere Informationen»
Elounda
August 242014

Die Küstenregion Elounda liegt im östlichen Teil der Insel und ist mit seinen vielen kleinen Dörfern ein idealer Zufluchtsort um das einfache Leben auf Kreta zu geniessen. Es ist im Gegensatz zu anderen Regionen Kretas nicht überlaufen mit Touristen, sondern entspricht noch am ehesten dem ursprünglichen Kreta.

How to get there?

Mit dem Mietauto von Heraklion aus. Auf dem direktesten Weg ca. 70km, jedoch lohnen sich Abstecher um die schöne Landschaft und die kleinen Dörfchen zu erkunden. Wer keinen Mietwagen hat, sollte sich beim gebuchten Hotel über einen Transfer erkunden.

What to do?

  • Mit dem Mietwagen die Region erkundschaften
  • Ausflug nach Agios Nikolaos
  • Die Ruhe geniessen

Where to stay?

Wir waren 5 Nächte im wunderschönen Blue Palace und würden es jederzeit weiterempfehlen. Die ganze Region ist gespickt mit vielen Hotels jeder Preisklasse, sodass jeder ein passendes Angebot finden kann. Aber Achtung, die Strände in dieser Region sind keine Sandstrände, sondern eher steinig. Viele Hotels haben keinen eigenen Strand oder nur seinen sehr kleinen steinigen Strand. Grössere Sandstrände gibt es öffentliche, welche mit dem Mietwagen gut erreichbar sind.

Beiträge

Kreta

Weitere Informationen»
Heraklion
August 242014

Heraklion die Hauptstadt Kretas ist für viele Kreta reisende die erste Destination. Die Stadt mit seinen vielen kleinen Gassen ist ein idealer Ausgangspunkt um die Insel zu entdecken. Höhepunkt sind aber die vielen kleine Bars in den Strassen die man so auf der Insel nur hier findet.

How to get there?

Es fliegen von vielen europäischen Städten Charterflüge nach Heraklion. Meistens 1x wöchentlich. Andernfalls kann man via Athen eine Umsteigeverbindung wählen.

What to do?

  • Hafenregion erkundschaften
  • Die Stadt mit den vielen kleinen Gassen erkunden
  • Nachtleben geniessen
  • Shopping – viele Internationale Brands haben hier Stores

Where to stay?

Dies ist eher eine schwierige Frage. Für jedes Budget lässt sich etwas finden. Wir haben uns für eine Boutique Hotel nähe des Stadtzentrums entschieden, da wir nur 1 Nacht in Heraklion verbracht haben. Für Touristen die länger in der Hafenstadt verweilen möchten, würden wir ein Hotel empfehlen, das eher ruhig liegt. Hier kommt es klar auf die persönlichen Bedürfnisse an. Wer nur kurz in der Stadt ist, sollte so zentrumsnah wie möglich wohnen!

Beiträge

Kreta

Weitere Informationen»
Buenos Aires
Januar 262014

Buenos Aires ist die pulsierende, niemals schlafende Hauptstadt von Argentinien. Die Stadt ist gross, lebendig, chaotisch und einfach nur heiss.

How to get there?

Alle grösseren Airlines fliegen den Flughafen an. In Argentinien und den umliegenden Ländern gibt es auch diverse Nachtbuse die mal kürzer und mal länger brauchen.

What to do?

  • La Boca besuchen (Gegend in dem das Bocas Stadium steht)
  • Hop on Hop off Bus nehmen
  • La Recoleta Cemetery (Sehr eindrücklicher Friedhof)
  • Wenn irgendwie möglich ein Bocas oder River Plate Spiel anschauen (Die ganze Stadt steht Kopf)

Where to stay?

Lennox Hotel
Gemütliche ‚Apartments‘ mit einer kleinen Küche. Alternativ zu Hotels bieten sich diverse Apartment Häuser an, wo man ganze Wohnungen für günstiges Geld bekommt.

Beiträge

Buenos Aires

Weitere Informationen»
Halfmoon Island
Januar 72014

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

Halfmoon Island war unser allerletzter Landgang und somit mehr oder weniger das Ende unserer Expedition. Die wunderschöne Kleine Insel begrüsste uns mit strahlend blauem Himmel und zeigte sich von seiner schönsten antarktischen Seite. Neben viel Schnee hatte es wieder Pinguine und einen steinernen Strand, welcher zum verweilen einlud. Einigen war nach einer letzten Wanderung, andere haben es sich gemütlich gemacht und diesen Ort einfach nur genossen.

How to get there?

Im Rahmen einer Antarktis Expedition mit dem Schiff.

What to do?

  • kleine Inselwanderung
  • Pinguine beobachten
  • am steinigen Strand sitzen und den Ort geniessen
  • Schneemänner bauen
  • Schneeballschlacht

Where to stay?

Nur als Tagesausflug im Rahmen der Expedition möglich. Schlafen auf dem Schiff.

Beiträge

Antarktische Superlative

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
Deception Island
Januar 72014

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

Deception Island ist ein in sich zusammengefallener aktiver Vulkan. Durch den Zusammenfall ist fast in sich geschlossener Kreis entstanden. Nur an einer Stelle kann man in die Bucht hereinfahren. Neben rauchendem Strand bietet Deception Island einen tollen Ausblick über Neptuns Window und weitere unbeschreiblich schöne Aussichten auf dem höchsten Punkt der Insel.

How to get there?

Im Rahmen einer Antarktis Expedition mit dem Schiff.

What to do?

  • kleine Inselwanderung zum Neptunes Window
  • kleine Inselwanderung zum höchsten Punkt der Insel – super Ausblick
  • zerstörte Wahlfangstation am Strand anschauen
  • Die wärme des rauchenden Strands fühlen
  • Bei Einfahrt mit dem Schiff in die Bucht auf dem Schiffsdeck sein um die knappe Einfahrt zu bestaunen

Where to stay?

Nur als Tagesausflug im Rahmen der Expedition möglich. Schlafen auf dem Schiff.

Beiträge

Antarktische Superlative

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
Gourdin Island
Januar 72014

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

Gourdin Island ist ein wunderbar ruhiger Ort voller Pinguine und Robben. Die Insel darf maximal von 50 Personen gleichzeitig betreten werden und wird daher kaum von Expeditionen angesteuert. Wir haben hier zum ersten mal Seeleoparden und Zügelpinguine gesehen. Die Fahrt mit dem Zodiac in die abgelegene Bucht war wunderschön und schon ein Highlight für sich.

How to get there?

Im Rahmen einer Antarktis Expedition mit dem Schiff.

What to do?

  • Pinguin- und Robbenbeobachtung
  • Auf den kleinen Hügel steigen um die Aussicht zu geniessen
  • Die Zodiac Fahrt zur Bucht bestaunen

Where to stay?

Nur als Tagesausflug im Rahmen der Expedition möglich. Schlafen auf dem Schiff.

Beiträge

Weitere Informationen: Antarktische Superlative

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
Kinnes Cove
Januar 72014

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

In der Bucht Kinnes Cove haben wir mit unseren Zodiacs wieder eine Crusing vorgenommen. Der strahlend blaue Himmel lies die Madder Cliffs himmlisch schön erscheinen. Ein fantastischer Morgen in Ruhe und in Einklang mit der Natur.

How to get there?

Im Rahmen einer Antarktis Expedition mit dem Schiff.

What to do?

  • Zodiacfahrt durch die Madder Cliffs
  • die Eisberge bestaunen

Where to stay?

Nur als Tagesausflug im Rahmen der Expedition möglich. Schlafen auf dem Schiff.

Beiträge

Antarktische Superlative

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
Yalour Sound
Januar 12014

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

Der Yalour Sound Channel verbindet den Antarctic Sound mit dem Fridtjof Sound Channel. Der Yalour Sound Channel ist normalerweise mit grossen Eisbergen bestückt, was ihn zu einem idealen Ort für Zodiac Fahrten macht. Die herum schwimmenden Eisberge sind sehr eindrücklich, bewegen sich aber auch recht schnell, so das man stundenweise verharren kann, ohne das selbe Bild zu sehen.

How to get there?

Im Rahmen einer Antarktis Expedition mit dem Schiff.

What to do?

  • Zodiacfahrt durch die verschiedenen Kanäle
  • die Eisberge bestaunen

Where to stay?

Nur als Tagesausflug im Rahmen der Expedition möglich. Schlafen auf dem Schiff.

Beiträge

Elephant Island und der Antarctic Sound Channel

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
Brown Buff
Januar 12014

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

Brown Buff liegt im Antarctic Sound Channel und bietet zahlreichen Adeliepinguinen eine Brutstätte. Der Strand ist nicht allzu lang, da er links und rechts von zwei grossen Gletschern abgeschnitten wird.

How to get there?

Im Rahmen einer Antarktis Expedition mit dem Schiff.

What to do?

  • Adelie Pinguine bestaunen
  • den Fuss auf den Kontinent Antarktis setzten

Where to stay?

Nur als Tagesausflug im Rahmen der Expedition möglich. Schlafen auf dem Schiff.

Beiträge

Elephant Island und der Antarctic Sound Channel

Weitere Informationen»
Elephant Island
Januar 12014

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

Elephant Island ist für die unglaublichste Überlebensgeschichte der Menschheit bekannt, als Ernest Shackleton sein Schiff, die HMS Endurance, im Packeis verlor und mit seiner Mannschaft über das gefrorene Eis bis nach Elephant Island gelang. Der grösste Teil der Mannschaft blieb in Elephant Island, 5 Männer und Ernest Shackleton machten sich mit dem geretteten Rettungsboot der HMS Endurance auf nach South Georgia.

Landungen hier sind aber extrem schwierig. Am besten erkundet man die Insel mit einem Zodiac.

How to get there?

Im Rahmen einer Antarktis Expedition mit dem Schiff.

What to do?

  • Zodiac Cruising an der Küste der Insel entlang
  • Beobachtung der unzähligen Pinguinen
  • Wenn man Glück hat einen Fuss auf die Insel setzten

Where to stay?

Nur als Tagesausflug im Rahmen der Expedition möglich. Schlafen auf dem Schiff.

Beiträge

Elephant Island und der Antarctic Sound Channel

Weitere Informationen»
Saint Andrew’s Bay
Dezember 262013

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

Einer der am schwierigsten zugänglichen Orte auf South Georgia. Da die Bucht direkt dem offenen Meer ausgesetzt ist, ist der Wellengang extrem stark und eine Landung mit Zodiacs daher sehr schwer. Gelingt die Landung jedoch, erwarten einem ca. 60’000 Königspinguine, unzählige Robben und andere Vögel. Im Hintergrund wunderschöne Berge und ein riesiger Gletscher.

How to get there?

Im Rahmen einer Antarktis Expedition mit dem Schiff.

What to do?

  • Die unzähligen Pinguine, Robben, Vögel an diesem abgelegenen Strand bewundern
  • herumlaufen und die Strandabschnitt bestaunen
  • Den Gletscher im Hintergrund bewundern
  • Sich hinsetzten und warten bis die Pinguine näher an einen herankommen – Pinguine anfassen strengstens verboten

Where to stay?

Nur als Tagesausflug im Rahmen der Expedition möglich. Schlafen auf dem Schiff.

Beiträge

South Georgia – Gold Harbour und Saint Andrew’s Bay

Weitere Informationen»
Gold Harbour
Dezember 262013

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

Gold Harbour ist unser Lieblingsort auf South Georgia. Der ca. 5 KM lange Strand mit den schneebedeckten Bergen, dem hängendem Gletscher im Hintergrund und den unzähligen Tieren lädt nur so ein sich hinzusetzen und einfach den Tag zu geniessen.

How to get there?

Im Rahmen einer Antarktis Expedition mit dem Schiff.

What to do?

  • Die unzähligen Pinguine, Robben, Vögel an diesem abgelegenen Strand bewundern
  • herumlaufen und die Strandabschnitt bestaunen
  • Den Gletscher im Hintergrund bewundern
  • Das Naturspektakel geniessen, es ist einmalig

Where to stay?

Nur als Tagesausflug im Rahmen der Expedition möglich. Schlafen auf dem Schiff.

Beiträge

South Georgia – Gold Harbour und Saint Andrew’s Bay

Weitere Informationen»
Godhul Bay
Dezember 182013

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

Godhul Bay ist eine kleine Bucht mit einer kleinen alten Wahlfang-Station. Der Strand ist mit See-Elefanten besiedelt und die Hügel mit Pinguinen. Ende 2013 hat man hier immer noch Rentiere gefunden. Da diese jedoch nicht einheimisch sind, werden sie systematisch „entsorgt“, so dass es in der Zukunft wohl auch hier keine mehr zu sehen geben wird.

How to get there?

Im Rahmen einer Antarktis Expedition mit dem Schiff.

What to do?

  • Die unzähligen Pinguine, Robben, Vögel bewundern
  • auf den kleinen Hügel laufen um die atemberaubende Aussicht zu geniesse

Where to stay?

Nur als Tagesausflug im Rahmen der Expedition möglich. Schlafen auf dem Schiff.

Beiträge

South Georgia – Teil 1

Weitere Informationen»
Stromness
Dezember 182013

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

Stromness ist eine weitere Walfangstation in South Georgia und gleichzeitig der Endpunkt Shackeltons Rettungsreise. Hier ist der Boss angekommen und hat nach Hilfe gebeten. Die Bucht ist vollgestopft mit Pinguinen, Vögeln und Robben. Eine kleiner Spaziergang zum Shackelton Wasserfall gehört hier zum Programm.

How to get there?

Im Rahmen einer Antarktis Expedition mit dem Schiff.

What to do?

  • Die unzähligen Pinguine, Robben, Vögel an diesem abgelegenen Strand bewundern
  • kleiner Spaziergang zum Shackelton Wasserfall
  • Walfangstation von weitem anschauen – von nahem ist es leider nicht sicher

Where to stay?

Nur als Tagesausflug im Rahmen der Expedition möglich. Schlafen auf dem Schiff.

Beiträge

South Georgia – Teil 1

Weitere Informationen»
Grytviken
Dezember 182013

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

Grytviken war eine Walfangstation und der heute noch einzig bewohnte Ort in South Georgia mit ca. 30 Einwohnern. Sir Ernest Shackelton ist in Grytviken begraben und es gehört sich an seinem Grab ein Toast auf ihn zu sprechen. Neben der alten Walfangstation und Shackeltons Grab wurden wir von unzähligen See-Elefanten und Seebären begrüsst. Ein Ort mit einer traurigen und einer heldenhaften Geschichte.

How to get there?

Im Rahmen einer Antarktis Expedition mit dem Schiff.

What to do?

  • Walfangstation anschauen
  • Kirche von Grytviken besuchen
  • Im Museum die Relikte alter Antarktisexpeditionen anschauen
  • Das Grab von Ernest Shackleton besuchen und einen Toast auf ihn sprechen

Where to stay?

Nur als Tagesausflug im Rahmen der Expedition möglich. Schlafen auf dem Schiff.

Beiträge

South Georgia – Teil 1

Weitere Informationen»
Stanley
Dezember 142013

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

Stanley ist die Hauptstadt der Falklandinseln und bietet mehr als 2000 Einwohnern eine Heimat. Zudem sind fast 2000 Britische Soldaten in Stanley stationiert. Überall sind Denkmäler errichtet, die an den Krieg erinnern. Diese Kleinstadt erinnert stark an eine Stadt in England und hat neben ein paar Giftshops, einem Supermarkt noch einige Pubs. Die Währung der Falklandpfund ist absolut wertlos und existiert ausserhalb der Falklandinseln nicht.

How to get there?

Die meisten Touristen kommen per Kreuzfahrtschiff in Stanley an. Es gibt einen Flughafen, welcher nur von LAN Chile von Punta Arenas aus 1x wöchentlich bedient wird. Zudem fliegt die britische Luftwaffe 2x wöchentlich nach Stanley. Da é sich um einen militärischen Flug handelt, stehen für zivilisten ca. 25 Plätze zur verfügung.

What to do?

  • Die Kirche von Stanley mit den Walknochen anschauen
  • Kriegsgedenkstätten anschauen
  • Im Supermarkt mit dem nötigsten Eindecken
  • Souveniershopping
  • Tourismusbüro besuchen
  • Bier im Pub trinken

Where to stay?

Wir waren auf Expeditionsreise und haben daher in Stanley keine Unterkunft gebraucht. Es gibt in der Hauptstadt einige B&Bs.

Beiträge

Falklaninseln

Weitere Informationen»
Saunders Island
Dezember 142013

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

Die unbewohnte Insel Saunders Island ist ein Paradies! Wunderschöner Sandstrand und türkisblaues Meer. Eine unerwartete Überraschung und daneben hunderte von Pinguine. Die Insel bietet vier verschiedenen Arten von Pinguinen eine Brutstätte; Felsen-, Esel-, Magellan- und Königspinguinen. Das Naturschauspiel ist atemberaubend und Worte können diesen Ort nicht beschreiben.

How to get there?

Mit einem Kreuzfahrtschiff oder mit dem Government Air Service kann man nach Saunders Island. Die Piste für die kleinen Propeller Flugzeuge ist klein.

What to do?

  • Den wunderschönen Strand voller Pinguine bestaunen
  • Die verschiedenen Arten von Pinguinen und Vögel beobachten
  • Auf den kleinen Hügel hinauflaufen und die Insel von oben bewundern
  • Mit etwas Glück Delfine sichten

Where to stay?

Wir waren auf Expeditionsreise und haben daher in Saunders Island keine Unterkunft gebraucht. Es gibt jedoch B&Bs auf der Insel.

Beiträge

Falklandinseln

Weitere Informationen»
West Point Island
Dezember 142013

Im November/Dezember 2013 haben wir eine 18 tägigen Expedition mit Quark Expeditions getätigt. Dabei haben wir einige abgeschiedene Orte unserer schönen Welt entdecken dürfen:

West Point Island ist eine kleine Insel im Westen der Falklandinseln. Die Insel hat insgesamt zwei Einwohner und bietet auf seinen Klippen eine Brutstätte für unzählige Albatrosse und Felsenpinguinen. Die Landschaft ist karg und steppenartig und erinnert einen stark an die Schottischen Highlands.

How to get there?

Mit einem Kreuzfahrtschiff oder mit dem Government Air Service kann man nach West Point Island. Die Piste für die kleinen Propeller Flugzeuge ist klein.

What to do?

  • Albatrosse und Felsenpinguine beobachten
  • Den Hügel hinauflaufen um die Schönheit der Insel zu begutachten
  • Fotos auf den Klippen machen
  • Kekse und Kuchen bei den beiden Einwohner zu sich nehmen

Where to stay?

Uns sind keine Übernachtungsmöglichkeiten auf West Point Island bekannt. Wir waren im Rahmen unserer Expedition auf der Insel.

Beiträge

Falklandinseln

Weitere Informationen»
Ushuaia
Dezember 112013

Ushuaia hat einen grossen Hafen und ist die südlichste Stadt der Welt – das Ende der Welt. Neben einigen Shops, Souvenirläden und Restaurants ist es für viele Südamerika Touristen das Ziel ihrer Reise und für alle Antarktis Reisenden der Start ihrer Reise. Für uns war Ushuaia sowohl das Ziel und der Start!

How to get there?

Das Ende der Welt ist nicht ganz einfach zu erreichen. Man kann von Buenos Aires aus einen Flug nehmen. Achtung, es gibt „Pendler Flüge“, nehmt auf alle Fälle einen direkten Flug. Andernfalls kann man von diversen Städten in der Umgebung den Bus Richtung Ushuaia nehmen. Auch halten einige Kreuzfahrtschiffe hier an.

What to do?

  • Bootsfahrt Beagle Channel
  • Tierra del Fuego Nationalpark
  • Foto am „Ende der Welt“ Schild machen

Where to stay?

Wir waren 2x in Ushuaia, beides mal waren die Unterkünfte nicht das Gelbe vom Ei. Wir haben gehört, dass das Antarctica Hostel wohl das beste in der Stadt sein soll. Da es jedoch sehr beliebt ist, ist eine frühe Buchung empfehlenswert. Zudem hat es einige weitere Hotels, welche jedoch preislich relativ hoch sind für den angebotenen Standart.

Beiträge

Auf dem Weg die Antarktis

Weitere Informationen»
Punta Arenas
November 212013

Punta Arenas ist überraschend gross und modern. So weit südlich so eine grosse Stadt anzutreffen haben wir nicht erwartet. Punta Arenas ist für viele Patagonien Reisenden der Start zu ihren Ferien, für uns ist es schon fast das Ende. Das interessanteste war unser Besuch bei den Magellanpinguinen.

How to get there?

Wir waren mit unserem Mietauto unterwegs. Ohne eigenes Transportmittel kann man nach Punta Arenas fliegen. É verkehren von diversen Ortschaften in Chile und Argentinien auch Buse nach Punta Arenas.

What to do?

  • Seno Otway Pinguinkolonie – klein aber herzig
  • Isla Magdalena besuchen – grosse Pinguinkolonie, aber nur zu gewissen Zeiten besuchbar
  • Sightseeing
  • Hafenngegend anschauen

Where to stay?

Wir haben im Patagonia B&B übernachtet und es war um Welten besser als erwartet. Es liegt bischen auserhalb, aber zu Fuss ist man in ein paar Minuten im Zentrum.

Beiträge

Torres del Paine und Magellanpinguine

Weitere Informationen»
Puerto Natales
November 212013

Puerto Natales ist eine kleine Hafenstadt und dient als Ausgangspunkt für den 150km entfernten Torres del Paine Nationalpark. Der Park ist eines der grossen Highlights auf der Liste aller Südamerika Reisenden, don’t miss it!

Sollte euer Weg euch nach Puerto Natales führen, geht unbedingt ins Amerindia Cafe. Es gibt tollen hausgemachten Kuchen!

How to get there?

Mit dem Bus von Punta Arenas oder El Calafate oder Privattransfer.

What to do?

  • Torres del Paine Nationalpark besuchen
  • Im Amerindia Cafe einen hausgemachten Kuchen essen
  • Bernardo O’Higgins National Parks

Where to stay?

Im Hostal Amarindia. Ein hübsches kleines Cafe mit hausgemachtem Kuchen, kleinen aber feinen Zimmern und einem offenen offen um sich aufzuwärmen.

Beiträge

Mehr dazu: Torres del Paine und Magellanpinguine

Weitere Informationen»
El Calafate
November 182013

El Calafate ist der Ausgangspunkt zum bekannten Perito Moreno Gletscher, welcher im südlichen Teil des Parque Nacional Los Glaciers gelegen ist. Die Ortschaft lebt vom Tourismus, welcher vom Gletscher ausgeht. Es gibt eine Flaniermeile und neben unzähligen Souvenirshops noch einige Restaurants.

How to get there?

Mit dem Flugzeug von Bariloche, Buenos Aires oder Ushuaia aus oder mit dem Bus von El Calafate oder Bariloche.

What to do?

  • Den Perito Moreno Gletscher besuchen
  • Eine Gletscherwanderung auf dem Perito Moreno Gletscher unternehmen
  • Wandern

Where to stay?

El Calafate ist sehr touristisch und bietet daher eine Vielzahl von Unterkünften an. Unterkunft suchen…

Beiträge

Mehr dazu: Wandern auf dem Perito Moreno Gletscher

Weitere Informationen»
El Chaltén
November 152013

El Chaltén liegt in der absoluten Pampa. Das argentinische Patagonien ist zum grössten Teil eine grosse Einöde. Um dahin zu gelangen mussten wir über 600km auf der Ruta 40 fahren. Eine einzige gerade Strecke, oder fast! El Chaltén gilt als Hikers Paradies Argentiniens und hat einiges zu bieten. Spektakuläre Bergwelt, Seen und Wanderwege.

How to get there?

Mit dem Bus von El Calafate oder Bariloche.

What to do?

  • Wandern (Laguna de los Tres, Laguna Torre,…)
  • In der La Cerveceria ein selbstgebrautes Bier trinken

Where to stay?

Das B&B Nothofagus (geführt eher als Hostel) ist zentral, günstig, sauber und das Personal ist sehr behilflich wen es darum geht den optimalen Hike für einen zu finden.

Beiträge

El Chaltén

Weitere Informationen»

Über Coyhaique gibt es nichts zu erzählen. Die Hauptstadt der Provinz hat nichts wirklich zu bieten ausser ein paar Essensmöglichkeiten und eine 100m „flanier Meile“.

How to get there?

Mittels Privattransport oder Bus von Chaiten, La Junta oder Puerto Cisnes.

What to do?

  • Wandern im Coyhaique National Reserve
  • Ausruhen und flanieren

Where to stay?

Wir empfehlen nur gute Hotels und Hostels, daher haben wir leider keine Empfehlung für Coyhaique. Unterkunft suchen,…

Beiträge

Keine

Weitere Informationen»
Perito Moreno
November 152013

Wir haben in Perito Moreno nur einen Zwischenstop eingelegt, damit wir von Rio Tranquilo nach El Chaltén nicht zu lange fahren müssen. Auf der Ruta 40 gibt es so gut wie keine anderen Übernachtungsmöglichkeiten. Perito Moreno Stadt hat nichts mit den Nationalpark oder Gletscher zu tun und auch sonst gibt es hier wirklich NICHTS zu tun.

How to get there?

Mittels Privattransport.

What to do?

  • Ausruhen und flanieren
  • Auto tanken!!

Where to stay?

Wir empfehlen nur gute Hotels und Hostels, daher haben wir leider keine Empfehlung für Perito Moreno. Wir haben eine Unterkunft vor Ort gebucht, da es online nichts gab.

Beiträge

Keine

Weitere Informationen»
Puerto Rio Tranquilo
November 112013

Puerto Rio Tranquilo wäre überhaupt keine Erwähnung Wert, gäbe es dort nicht die Marbel Caves. Die Marmor Höhlen sind jahrelang durch das Wasser des General Carrera Sees ausgehöhlt worden. Die entstandenen Höhlen kann man mit einem Boot besichtigen und ein spektakuläres Schauspiel von Marmor, Wasser und Sonne erleben.

How to get there?

Wer mit dem privaten Auto unterwegs ist, kann die schöne Strecke direkt ab Coyhaique fahren. Ansonsten verkehren Buse ab Coyhaique nach Puerto Rio Tranquilo.

What to do?

  • Marbel Caves anschauen
  • Gletscherwanderung

Where to stay?

Der Ort Puerto Rio Tranquilo ist sehr klein und es gibt nur wenige Unterkünfte. Oft kleine Cabanas, welche man direkt vor Ort anfragen kann. Wir haben im Hostal El Puesto übernachtet.

Achtung

Kein Geldautomat in Rio Tranquilo und Unterkünfte akzeptieren keine Kreditkarten! (Stand 2013)

Beiträge

Nordpatagonien und die Carretera Austral

Weitere Informationen»
La Junta
November 112013

La Junta liegt an der Carretera Austral und ist ein kleines Dörfchen. In der unmittelbaren Umgebung gibt es mehrere grössere und kleinere Seen. Das Highlight von La Junta ist der Nationalpark Qeulat. Da dieses Stücken Carretera Austral in sehr schlechten Zustand ist, war auch die Lust bisschen geringer zum Fahren. Aber der Park ist ein Highlight. Man fühlt sich wie im tiefsten Jungel und wenn man doch einen Blick durch den dicht bewachsenen Wald erhaschen kann, dann sieht man einen grossen hängenden Gletscher.

How to get there?

Mittels Privattransport oder Bus von Chaiten oder Coyaihque.

What to do?

  • Qeulat Nationalpark

Where to stay?

Wir haben im Hotel Espacio Y Tiempo übernachtet. Ansonsten: Unterkunft suchen,…

Beiträge

Nordpatagonien und die Carretera Austral

Weitere Informationen»
Lago Yelcho
November 52013

Lago Yelcho ist der 3. grösste See Chiles und bekannt für Fliegenfischen. Wir sind keine Fischer, haben jedoch die Natur und Einsamkeit genossen.

How to get there?

Mit dem privaten Auto von Futaleufu oder Chaiten. Es verkehren unseres Wissen nach keine Buse.

What to do?

  • Fliegenfischen
  • Parque Pumalin
  • Patagonische Zypressen bewundern
  • Ruhe und Natur geniessen

Where to stay?

Wir sind im wunderschönen Yelcho en la Patagonia Lodge untergekommen und würden jederzeit wieder hin. Einer unserer Lieblingsunterkünfte!

Beiträge

Nordpatagonien – Esquel bis Yelcho

Weitere Informationen»
Futaleufu
November 52013

Futaleufu ist ein kleines verschlafenes Örtchen in Chile an der Grenze zu Argentinien. Ab Mitte Dezember wird das kleine Dörfchen jedoch für ein paar Wochen zum Mekka für Kayak und River Rafting Fanatiker, da der gleichnamige Fluss Futaleufu in diesen Monaten am meisten Wasser führt.

How to get there?

Buse verkehren ab Chaiten und Esquel. Mit dem privaten Auto kann man auch direkt von Argentinien aus nach Futaleufu, der Ort befindet sich nur 10km von der Grenze entfernt.

What to do?

  • River Rafting
  • Kayaken
  • Wandern – unser Pech waren die Wanderwege nicht prepariert. Zur Hauptsaison werden die Wege neu beschildert. Ausserhalb der Saison kann man die Wege nicht erkennen, da diese total verwildert sind.

Where to stay?

Wir sind in der Hosteria Rio Grande untergekommen. Nichts wahnsinniges, aber ganz OK. In Futaleufu ist die Auswahl an Unterkünften relativ beschränkt.

Beiträge

Nordpatagonien – Esquel to Yelcho

Weitere Informationen»
Esquel
November 12013

Esquel liegt ca. 280km südlich von Bariloche und ist unserer Meinung nach ein kleines Versteck. Die Ortschaft hat nicht viel zu bieten, jedoch grenzt Esquel an den Nationalpark Los Alerces. Der Park ist wirklich wunderschön und total unbekannt. Wir sind eigentlich auch erst auf den Park gestossen, nachdem wir schon die weiterreise organisiert hatten. Hätten gerne mehr Zeit im Park verbracht. Der Park ist nach den Patagonischen Zypressen (Alerce) benannt. Wir haben leider nur eine kleine Zypresse gesehen, welche 300 jährig ist. Man müsste mehr Zeit haben und tiefer in den Park eindringen zum die 3000 jährigen Zypressen zu sehen.

How to get there?

Es gibt Buse welche ab Bariloche, El Bolson und Trevelin in Argentinien verkehren. Von Chile aus ab Futaleufu verkehren auch Buse. Es gibt in der Hauptsaison auch Flüge ab Buenos Aires.

Mit dem privaten Auto ist Esquel am einfachsten zu erreichen.

What to do?

  • Los Alerces Natioalpark

Where to stay?

Wir sind in der Hosteria & Spa Plaza Esquel untergekommen. Die Lage ist super, jedoch kann es Abends laut werden. Entweder Zimmer zum Hof wünschen oder Oropax mitnehmen.

Beiträge

Nordpatagonien – Esquel bis Yelcho

Weitere Informationen»
San Carlos de Bariloche
Oktober 312013

San Carlos de Bariloche oder einfach nur Bariloche ist auf der Argentinischen Seite des Lake Districts und bezeichnet sich selbst als Skidestination. Der ganze Ort gleicht einem Swiss Chalet Dörfchen oder versucht es zumindest. Gewisse Orte sind so aufgebaut, weiter ausserhalb sieht es nicht sonderlich nach Chalet Dörfchen aus. Neben dem Skidestinations-Image hat Bariloche an jeder Ecke einen Schoggi Laden mit zum Teil guter oder weniger guter Schoggi. Das Highlight ist jedoch der Nahuel Huapi Nationalpark in dem sich Bariloche befindet. Man kann gemütlich die Llao Llao Halbinsel befahren und hat einen wunderschönen Ausblick zu den hunderten von Seen. Auf dem Cero Campanario hat man eine atemberaubende Sicht über die Seen Landschaft.

How to get there?

  • Flug mit Aerolineas Argentinas ab Buenos Aires, Mendoza und Calafate. LAN Argentina ab Buenos Aires. Lade Airlines von El Calafate.
  • Buse verkehren von fast überall von Chile und Argentinien nach San Carlos de Bariloche.
  • Mit dem privaten Auto

What to do?

  • Nahuel Huapi Nationalpark
  • Skifahren
  • Schoggi Degustation durch die Schoggi Läden
  • Llao Llao Halbinsel erkunden
  • Sicht vom Vero Campanario auf den Lake District
  • Heimweh bekämpfen – da aufgebaut wie ein Chalet Dörfchen

Where to stay?

Unsere Unterkunft war wirklich schlecht, daher: Unterkunft suchen.. 

Beiträge

The Lake District

Weitere Informationen»
Ensenada
Oktober 312013

Ensenada befindet sich im absoluten Niemandsland. Das kleine Örtchen befindet sich gleich neben dem Nationalpark Vicente Perez Rosales und hat neben ein paar Restaurants nur noch Weideland und Kühe zu bieten.

Der Vicente Perez Rosales Nationalpark wird vom Osorno Vulkan geprägt. Auch wenn die letze Eruption bereits über 100 Jahre zurückliegt ist alles umgeben von kleinem Vulkangestein uns schwarzem Sand. Die Umgebung wirkt bisschen sureal. Wir haben einen wunderschönen Tag mit wandern und am Strand rumhängen verbracht, hätten wir mehr Wasser dabei gehabt, wäre es noch viel besser geworden ;)

How to get there?

Ab Puerto Montt oder Bariloche mit dem privaten Auto.

Wir haben uns nicht über Buse informiert, aber es verkehren sicherlich Buse nach Puerto Varas und von dort ist es ein kurzer Weg bis Ensenada.

 

What to do?

  • Vincente Perez Rosales Nationalpark
  • Wandern zum Osorno Vulkan oder auch nur um den Vulkan zu bestaunen
  • An einem schwarzen Sandstrand die Zeit geniessen

Where to stay?

Wir hatten ein B&B gebucht, welches sich ca. 3km fernab von der Hauptstrasse befindet. Weit uns breit hat sich nichts befunden und es war eine friedliche Atmosphäre. Man sieht nicht alle Tage vom Fenster aus einen Vulkan..

Casa Ko

Beiträge

The Lake District

Weitere Informationen»
Puerto Montt
Oktober 312013

Um Stunden im Bus von Santiago nach Puerto Montt zu vermeiden haben wir uns für die Variante Flug entschieden. Schon zum zweiten mal haben wir Sky Airlines benutzt und sind wieder positiv überrascht worden.

Puerto Montt an sich hat nichts spannendes zu bieten. Die Stadt ist aufgrund Lachszucht rapide gewachsen und entsprechend nicht sonderlich schön.

How to get there?

  • Flüge ab Santiago de Chile oder Puntas Arenas
  • Bus ab Chiloe oder Bariloche
  • Puerto Montt hat einen Hafen uns es verkehren von verschiedenen Orten von Chile Fähren oder eher Schiffe, die auch Passagiere mitnehmen nach Puerto Montt. Wir haben hierzu leider keine Informationen.

What to do?

  • Ankommen und Weiterreise planen

Where to stay?

Es gibt kaum gute Unterkünfte und auch sonst ist die Stadt bisschen chaotisch und unschön. Wir haben nur eine Nacht in Puerto Montt verbracht. Unsere Unterkunft war auch nicht sonderlich gut. Daher: Unterkunft suchen.. 

Beiträge

Nordpatagonien und die Carretera Austral

Weitere Informationen»
Valparaiso
Oktober 262013

Valparaiso ist ein Ort der uns entzweit. Zum einen hat die Stadt Viertel welche modern, hip, bunt und schräg sind. Tolle Cafés und ein Boutique Hotel nach dem anderen. Orte zum Verweilen und die Zeit zu geniessen. Zum anderen hat die Stadt total schäbige, dreckige Viertel in denen der Müll tagelang herumliegt. Klar ist, dass Valparaiso Künstler anzieht. Pablo Neruda hat diesem Ort mehrere Gedichte gewidmet. Musiker, Maler und Graffitikünstler leben sich hier aus. Valparaiso ist eine Hafenstadt welche neben grossen Containerschiffen auch hin und wieder Endstation für Kreuzfahrten ist. Es herrscht eine gewisse Aufbruchsstimmung.

How to get there?

Man kann mit dem Bus von Santiago aus nach Valparaiso oder auch einen privaten Transfer buchen. Unter anderem kann der private Transfer auch  mit dem Besuch des Casablanca Valleys und Weindegustation verbunden werden.

Wer mit dem Schiff unterwegs ist kann mit einem Containerschiff nach Santiago oder mit einem Kreuzfahrtschiff Valparaiso erreichen.

What to do?

  • Mit den Liften auf die verschiedenen Hügel
  • Grafitis bewundern
  • in den unzähligen Cafes Zeit verbringen

Where to stay?

Es gibt unzählige Boutique Hotels. Wir sind im Latitud 33° Sur untergekommen und haben uns pudelwohl gefühlt.

Beiträge

Wein Tour im Casablanca Valley und Valparaiso

Weitere Informationen»
Santiago de Chile
Oktober 242013

Santiago ist alles andere als wir erwartet haben. Bis jetzt waren südamerikanische Grossstädte eher eine Enttäuschung und deshalb waren unsere Erwartungen an Santiago gar nicht gross. Am Ankunftstag haben wir versucht die Stadt selbst zu erkunden und sind um den Plaza de Armes herumgeirrt. In Santiago gibt es die Free Walking Tour, welche kostenlos ist und man dem Guide ein Trinkgeld geben soll. Da wir nichts besseres zu tun hatten, haben wir uns entschlossen mitzumachen. Was für eine Bereicherung. Der Guide hat uns Seiten von Santiago gezeigt, welche wir nie und nimmer gefunden hätten. Als Einheimischer kennt man seine Stadt am Besten. Wir waren begeistert. Fernab des Plaza de Armas hat es tolle Cafes, Bars und hippe Gegende. Die Stadt hat viele Parks und Hügel, welche als Erholungszonen dienen.

Fazit: Santiago ist cool!

How to get there?

Santiago wird von nationalen wie auch international Fluggesellschaften angeflogen. Auch ist die Stadt mit dem Bus von verschiedenen Orten in Südamerika zu erreichen.

What to do?

  • Free Walking Tour! (kostenlos, man gibt dem Guide ein Trinkgeld nach Gutdünken?
  • Cafes, Restaurants in der Region der Universität
  • Zeit in den Parks und den Naherholungszonen verbringen

Where to stay?

Wir haben ein Apartement gemietet zum wieder einmal ein „zu Hause“ – Feeling zu haben. Unsere Empfehlung: Apart Urbano Bellas Artes

Beiträge

Wein Tour im Casablanca Valley und Valparaiso

Weitere Informationen»
San Pedro de Atacama
Oktober 242013

Direkt von unserer Uyuni Tour sind wir in San Pedro de Atacama angekommen. Es fühlte sich an wieder in der Zivilisation zu sein. San Pedro ist ein kleines Dörfchen, welches teilweise an Santorini erinnert. Alles ist weiss gestrichen. Es ist der perfekte Ausgangspunkt für Wüstenaktivitäten, jedoch waren wir nach der Uyuni Tour nicht in der Laune die Gegend gross zu erkunden. Das Hängemattenfieber packt jeden irgendwann.

How to get there?

  • Mit dem Flugzeug von Santiago aus nach Calama und danach mit dem Bus nach San Pedro de Atacama
  • Mit dem Bus von Antofagasta, Iquique, Arica oder Santiago
  • Von der Salar de Uyuni Tour direkt nach San Pedro de Atacama

What to do?

  • Geysers del Tatio
  • Vale de la Luna
  • Lagunas Antiplanicas
  • Laguna Cejar
  • Archeological Tour
  • Sandboarding
  • Sternwarte besuchen bei Leermond

Where to stay?

Wir sind im Campo Base untergekommen und uns hat die Unterkunft gut gefallen.

Beiträge

Atacama Desert

Weitere Informationen»
Uyuni
Oktober 182013

Uyuni liegt sprichwörtlich „am Arsch der Welt“, ist aber der Ausgangspunkt zur „Salar de Uyuni Tour“, welche einer der besten Touren war, die wir je gemacht haben. Uyuni selbst wurde in den vergangen Jahren erbaut mit dem Gedanken das neue „Buenos Aires“ zu werden :D Die Strassen sind extrem breit und alles auf grosses Wachstum ausgelegt. Doch eben dieses blieb zumindest bis heute aus. Zu sehen gibt es nicht viel ausser über 80 Touren-Anbieter aus welchen man sich einen aussuchen kann.

Salar de Uyuni

Eduardo Avaroa National Reserve

Weitere Informationen»
La Paz
Oktober 182013

Wenn man mit dem Bus in La Paz ankommt, kommt man im ersten Moment nicht aus dem Staunen heraus. Die Stadt mit etwa 2 Millionen Einwohner liegt in einem Kessel auf 3600 Meter. Mit dem Bus fährt man oben an diesen Kessel heran und man sieht diese riesige Stadt und im Hintergrund all die Berge. Und man denkt sich einfach nur „Warum zum Teufel baut mein hier eine Stadt“.

Die Stadt an sich mag man oder nicht. Wir persönlich mochten sie nicht so. Auch wenn sie ihren ganz eigenen Charme hat, so fühlten wir uns nie wirklich willkommen und sicher. Von La Paz aus kann man jedoch ein paar ganz coole Tours machen. Wie zum Beispiel die Death Road mit dem Bike befahren oder raus in den Dschungel.

Death Road

 

Weitere Informationen»
Copacabana
Oktober 112013

Copacabana ist ein Kiffer-, Aussteiger- und Naturalisten Dorf schlechthin. Es tummeln sich neben Ukulele und Bongo Spieler, Hippies welche Ketten und anderen Kram verkaufen.

Neben all dem hatten wir noch einen kleinen Krankenhausaufenthalt, mehr dazu:

Welcome to Bolivia

Weitere Informationen»
Puno
Oktober 112013

Puno ist ein kleiner Ort am Titicaca See, welcher sich eignet um die Einheimischen Uros auf dem See zu besuchen und einen Abstecher zur Insel Taquile zu machen. Taquile ist die grösste Insel auf der peruanischen Seite des Sees. Puno selber ist ein klassicher Touristenort mit tausenden Pizzerias und Reisebüros welche einem einen Trip verkaufen wollen.

Mehr dazu unter:

Von Cusco zum Lake Titicaca

Weitere Informationen»
Cusco
Oktober 22013

Die Hauptstadt des vergangenen Inkareiches zieht noch heute viele Leute in ihren Bann. Cusco ist mehr als nur der Ausgangspunkt für Machu Picchu Abenteuer, die Stadt selbst hat auch einiges zu bieten. Rund um den Plaza De Armes findet man viele alte Kolonialbauten, verwinkelte Strassen, kleine Shops und hier und da eine Bar. Auch wenn einem ständig Machu Picchu Touren und Rundfahrten angeboten werden, so kann man hier gut ein paar Tage entspannen ohne gross etwas zu unternehmen.

How to get there?

  • Cusco hat einen Flughafen, welcher innerhalb von Peru und ein paar weniger internationale Destinationen angeflogen werden. Aber Achtung, der Flughafen ist relativ hoch und wenn man direkt hinfliegt, kann man eher an Höhenkrankheit erkranken, als auf dem Landweg.
  • Die Stadt wird von verschiedenen Ortschaften innerhalb Perus angefahren. Am Besten die Destinationen von Cruz del Sur und Movil Tours überprüfen.

What to do?

  • Spaziergang um den Plaza de Armas
  • Sightseeing mit dem Hop On Hop Off Bus
  • Die Gringo Street erkunden
  • Ausflüge ins Umland
  • Mit dem Zug nach Aguas Calientes, dem Ausgangspunkt für Machu Picchu

Where to stay?

Wir haben im Ninos übernachtet, welches ein Sozialprojekt für benachteiligte Kinder ist. Es gibt aber noch viele weitere Unterkünfte in Cusco.

Beiträge

Von Cusco zum Lake Titicaca

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
Arequipa
Oktober 12013

Arequipa ist eine Bilderbuch – Kolonialstadt. Das historische City Center steht heute unter dem Schutz des Unesco Weltkulturerbes. Die Zeit in Arequipa haben wir mit herumschlendern, Kuchen essen – eine typische arequipanische Tätigkeit, Alpaca Ponchos anschauen und erholen verbracht.

Zudem stand ein 2 Tages Trip zum Colca Canyon an. Den Bericht könnt ihr hier lesen:

Arequipa und der Colca Canyon

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
Huaraz
September 282013

Auf den ersten Blick scheint Huaraz recht heruntergekommen, mit vielen halb fertigen Bauten etc. Dies liegt daran, dass die ganze Stadt im Jahre 1970 von einem Erdbeben komplett zerstört wurde und wieder aufgebaut werden musste. Auf den zweiten Blick hat die Stadt mit ca. 120’000 Einwohnern einen ganz besonderen Charme. Auf den Strassen ist viel los, vor allem findet man überall kleine Seitenhöfe mit versteckten Restaurants und Bars.

How to get there?

  • Huaraz ist ca. 8h mit dem Bus von Lima entfernt. Man kann für günstig sogar 1. Klasse im Bus fahren. Wir empfehlen Cruz del Sur oder Movil Tours.

What to do?

  • Trekken, Trekken und nochmals Trekken – es gibt unzählige Treks und Wanderungen. Wir haben unsere Treks mit Qechuandes gemacht und keine Sekunde bereut. Für ein par Dollar mehr kann man sogar einen privaten Guide haben.
  • Santa Cruz Trek
  • Klettern
  • Eisklettern
  • weitere Outdoor Aktivitäten

Where to stay?

Unser Hostel können wir gar nicht empfehlen, es hatte Bettwanzen. Da wir aber keine andere Unterkunft kennen könnt ihr die Unterkunft suchen…  

Beiträge

Huaraz und das Höhenproblem

Lake 69

Santa Cruz Trek

Weitere Informationen»
Peru – Lima
September 172013

Lima – die Stadt der Könige – ist die Hauptstadt von Peru und für Touristen eines der Tore zu Südamerika. Auf den ersten Blick ist Lima keine sehr hübsche Stadt, doch ein zweiter Blick lohnt sich. Die alten Bauten aus spanischer Zeit haben ihren ganz eigenen Charme. Ein Highlight ist sicher das gute Essen. Lima ist in ganz Südamerika bekannt für seine feine Küche.

How to get there?

  • Der Flughafen in Lima wird von vielen Fluggesellschaften angeflogen. Am Flughafen ein Taxi nehmen oder den Transfer im Voraus organisieren.

What to do?

  • Sightseeing
  • Kolonial Lima erkunden
  • Essen und Trinken – Ceviche und Pisco Sour probieren

Where to stay?

Für Touristen wird empfohlen im Stadtteil Miraflores eine Unterkunft zu haben. Dies ist von allen der sicherste Stadtteil. Auch wir haben uns hier im Ibis Larco Hotel einquartiert. Die Lage war gut in Miraflores und es hatte immer Taxis in der Umgebung um zum City Center zu gelangen. Wir haben uns immer sehr wohl gefühlt in Miraflores.

Beiträge

Lima die Stadt der Könige

Title

Previous
Next

 

Weitere Informationen»
Biritish Columbia / Alberta
September 72013

Unsere erste grosse Reise zusammen hat uns in den Westen Kanadas geführt. In einer drei wöchigen Fly and Drive Reise haben wir uns von Vancouver über Banff bis hoch nach Jasper und zurück nach Vancouver gekämpft. Dabei haben wir uns so in die Region verliebt, dass wir bereits kurze Zeit später unsere Zweite Kanada Reise angetreten sind. Das zweite Mal sind wir im Winter nach Whistler wo wir Heli Skiing, Snowboarden und Football schauen waren.

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
Kanada – Toronto
September 72013

Toronto ist die grösste Stadt Kanadas und liegt in der Provinz Ontario. Perfekt gelegen am Lake Ontario bietet die Stadt neben zahlreichen Shoppingmöglichkeiten, gutes und weniger gutes Essen und typisches Grossstadtflair auch eine Naherholungszone.

Und wenn mal das Wetter schlecht ist, benutzt man den „The Path“ – Untergrund Mall über die ganze Stadt verteilt.

Das Wahrzeichen von Toronto ist der CN Tower, welcher die Skyline dominiert. Neben dem „Besteigen“ des Fernsehturms kann man gemütlich eine Harbor Tour machen, den Red Bus benutzen oder Zeit in der Eeton Mall verbringen. Einem der grössten Shopping Malls in Nordamerika. Wer mehr Zeit als ein Wochenende hat kann auch die Niagara Falls besuchen. Diese sind eine kurze Autofahrt von Toronto entfernt.

Toronto stand gar nicht auf der Reiseliste,  jedoch habe ich, Ayca, ganz überraschend einen Weekendtrip gewonnen und es ging gleich am nächsten Tag los.

Flug: Air Canada Economy

Hotel: Fairmont York Hotel

Fazit: Coole Stadt, viele Baustellen, gute Shops. Eignet sich perfekt als Stopover Destination.

 

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
USA – Florida
September 72013

Über Weihnachten Neujahr 2009/10 haben wir uns eine Auszeit gegönnt und haben die kalten Tage im warmen Florida verbracht.

Unsere Reise führte uns von Miami, nach Key West an Weihnachten über Fort Myers nach Orlando und zurück nach Miami über Neujahr. Wir haben eines unserer besten Neujahresfeiern erlebt. Das Feuerwerk am Strand mit angenehmen Temparaturen war ein Highlight. Wir wollten im Winter in die Wärme und wurden positiv überrascht. Der Sunshine State hält, was er verspricht.

 

Weitere Informationen»
Island
September 72013

Die grösste Vulkaninsel der Welt ist ein mystischer Ort. Überall brodelt es aus dem Boden, warme schwarze Sandstrände, riesige Wasserfälle und weit und breit niemand zu sehen. Wer gerne in der Natur ist und kein Problem hat, auch mal einen Tag lang niemand anderem zu begegnen fühlt sich hier wohl.

In den kleinen Dörfern findet sich immer ein kleines B&B in dem man herzlich willkommen ist. Von A nach B kommt man nur mit dem Auto, vorzugsweise eines mit 4×4 Antrieb. Verlässt man nämlich die Ringstrasse – einzige „Hauptstrasse“ – so führt die Strasse unweigerlich durch Flüsse, Schneefelder oder hört gänzlich auf.

Zu den Highlights auf unserer Reise zählten neben den bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Wasserfall Skogafoss vor allem Latrabjarg, der westlichste Punkt Europas und Islands längstes und höchstes Kliff (14 Km lang und 411 Meter hoch).

  • Island

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
Paris
September 72013

Die Stadt der Liebe ist umwogen mit Sagen und Mythen. Im Rahmen einer Studienreise mit Small Luxury Hotels, hatte ich die Gelegenheit die Stadt und Hotels kennenzulernen. Es waren nicht die wärmsten Märztage und das Programm war sehr straff, sodass uns nicht viel Zeit blieb um die Stadt zu erkunden. Leider hatte meine Kamera auch keinen Akku nach nur einem halben Tag und ich hatte kein Ladegerät dabei. Oft sagt man, dass man entweder der London oder Paris Typ ist. Ich liebe London, aber auch Paris erschien mir auf den ersten Blick anziehend. Ich muss mir aber nochmals Zeit nehmen um diese Stadt zu erkunden.

Flug: Swiss Economy

Hotel: Le Pavillion de la Reinde – Junior Suite

Fazit: Trotz straffem Zeitplan hat Paris den eine oder andere poshige Seite gezeigt. Macht Lust auf mehr.

  • Paris

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
Singapur
September 72013

Singapur ist ein Stadtstaat auf einer Insel unterhalb von Malaysia und ist vor allem als Umsteigeort für Reisende bekannt. Doch ein Stop hier lohnt sich definitiv!

How to get there?

Der Changi Airport ist ein zentraler Verkehrsknoten in Asien und wird von den meisten Fluggesellschaften angeflogen.

What to do?

  • Gardens by the Bay besuchen
  • Das Marina Bay Sands Hotel von innen anschauen (wer hier schläft darf auch aufs Dach)
  • Singapurs Wahrzeichen besuchen (Merlion)
  • China Town und Little India erkunden
  • Essen und Trinken am Clarks Quay
  • Den Singapur Zoo besuchen
  • Die Universal Studios besuchen
  • Eine der Night- oder Riversafaries machen
  • Shoppen in der Orchard Road
  • Einen Singapur Sling in der Long Bar des Raffles Hotel trinken
  • Die Lasershow im Hafen betrachten

Where to stay?

Wer es sich leisten kann sollte definitiv im Raffles Hotel unterkommen. Auf der etwas günstiger Seite liegt das Wink Hostel in China Town. Für alles dazwischen: Hotels suchen…

Beiträge

Singapur
Singapore on business

Weitere Informationen»
Kopenhagen
September 72013
Stockholm
September 72013
Venedig
September 72013

Venedig die romantische Stadt, Venedig stinkt, Venedig hat tausende Kreuzfahrtschiff-Tagestouristen. Typische Klischees welche man immer wieder hört. Die einen stimmen, die anderen nicht. Was klar ist, diese Stadt mit seinen Lagunen und kleinen, romantischen Gässchen muss man gesehen haben!

Aktivitäten: Sightseeing, Treppen auf- und absteigen, Pizza, Pasta und Vino..

Weitere Informationen»
USA – New York
September 72013

New York, New York.. die Stadt der Städte, the place to be, das Shopping Paradis. Es gibt keine Stadt in die ich so sehnlichst wollte, jedoch wollte ich nicht dahin ohne das tun zu können was ich wollte. Geld gesparrt, hingeflogen. 4 wunderschöne Tage im Oktober mit viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen erlebt. Zu beginn ein leerer Koffer, am Ende des Trips ein voller Koffer. Die 4 Tage waren vollbepackt mit Sightseeing, Essen und Shopping, sehr viel Shopping. New York ist für mich the place to be, die Heimat meiner Jets und der Ort an den ich tausendmal hinkönnte und nie genug hätte.

Flug: Swiss Bussines und Economy

Hotel: Ritz Carlton Central Park, 2 Bedroom Suite – FOC!

Fazit: in love

  • NYC

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
Finnland – Lappland
September 12013

Lappland ist der nördlichste Teil von von Finnland. Im Sommer eine wunderbare Waldlandschaft mit tausend Seen. Im Winter ein Eldorado für Langläufer, Hundeschlitten Fans und Abenteuer Fanatiker. Wir hatten das Glück im Winter ein paar Tage in Kittilä in einem typischen Blockhaus zu verbringen. Zu unseren Aktivitäten gehörten Ski fahren, Hunde- und Motorschlitten fahren, Schnee Wanderungen und Nordlichter beobachten.

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
Mauritius
September 12013

Mauritius, der Inselstaat im Indischen Ozean, bekannt für traumhafte Strände, fantastisches Essen und Erholung pur. Genau das hat uns auf die Insel gezogen. Wer einfach mal nur auf der faulen Haut liegen möchte ist hier genau richtig.

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
Costa Rica
September 12013

Costa Rica, für die meisten der Ort von dem ihre Bananen, Ananas und Kaffe herkommt. Doch Costa Rica ist mehr. Endlose Dschungel die nahtlos in weisse Sandstrände überlaufen. Brüllaffen, Kolibiries, Tukane und Faultiere. River Rafting und Canyoning. Pura vida und Gastfreundschaft!

Drei Wochen lang durften wir das sagenumwobene Land bereisen. Sich auf einige Highlights zu beschränken ist fast nicht möglich, so vielfältig und Eindrücklich ist dieses Land.

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»

Das St. Moritz von Costa Rica, der Ort an dem die reichen und schönen des Landes Urlaub machen. Doch man sollte sich nicht abschrecken lassen. Auch wenn die Preise im Vergleich hier doch etwas höher liegen, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall. Der Manuel Antonio National Park ist ein absolutes Highlight in Costa Rica. Wunderschöner Dschungel mit vielen Tieren der direkt ins Meer hinaus wächst. Dazwischen versteckte Lagunen mit weissen Sandstränden. Aber aufgepasst, betritt man den Park landet man direkt am „Hauptstrand“ welcher teilweise recht überfüllt ist. Doch nicht verzweifeln, einfach den markierten Wegen folgen und man landet unweigerlich an einem verlassenen Strand!

Title

Previous
Next
Weitere Informationen»
Ubud
August 312013

Wer auf Bali nicht nur faul am Strand liegen will, ist in Ubud genau richtig. Ubud liegt inmitten von Reisfeldern und Dschungel und ist vor allem für seinen Monkey Forest bekannt. Der Ort besteht vor allem aus zwei Hauptstrassen an denen sich günstige und gute Restaurants neben Hippie-Läden reihen. Mehrere Tempel bieten diverse Shows an. Wer seine Ruhe sucht, dem sei eine Wanderung durch die Reisfelder zu empfehlen!

How to get there?

  • Flug nach Bali Denpasar. Von dort aus kann man mit dem Bus, Taxi oder privaten Transfer nach Ubud gelangen. Die Fahrt dauert ca. 1 Stunde.

What to do?

  • Wanderung durch die Reisfelder
  • Besichtigung Monkey Forest
  • Besichtigung der vielen Tempel
  • Balinesische Tanzshow besuchen
  • Die Ruhe im Dschungel geniessen
  • Essen im Lada Warung – einfache Indonesiche Küche vom feinsten.

Where to stay?

Wir sind im Warwick Ibah Hotel untergekommen. Das interessante daran war, dass es wie eine alte Tempel Anlage gebaut wurde. Mit nur etwa 16 Zimmern die im Dschungel liegen ist es zudem extrem ruhig. Nur zu empfehlen!

Title

Previous
Next

Weitere Informationen»
Homebase
August 312013

Eigentlich heisst es ja Zuhause ist, wo dein Herz ist. Leider kann man dahin aber weder die Post schicken, noch sich dahin eine Pizza bestellen. Daher ist unser Zuhause für den Moment die Stadt Baden. Günstig gelegen zwischen Zürich und Aarau – unseren Arbeitsorten. Wer jetzt denkt, dass ist ja nicht weiter interessant, der irrt. Nur wer schon mal für längere Zeit weg war, bemerkt wie interessant und schön die Umgebung eigentlich ist, in der wir uns jeden Tag bewegen. Baden hat einen wunderbaren Flussweg entlang der Limmat, einen Bergwanderweg am Schartenfels vorbei bis nach Regensberg. Ein altes Römerquartier mit Thermalbädern und versteckten kleinen Restaurants. Viele Bike Wege auf denen man sich leicht die Knochen brechen kann.

Man muss nicht immer in ein Flugzeug steigen um zu Reisen, manchmal reichts auch einfach zur Tür hinaus zu gehen und mal in eine andere Richtung zu laufen als sonst!

Weitere Informationen»
Alle Listentypen Alle Standorte Eine Bewertung

Listing Results

Pin It on Pinterest